Kunstwerk trägt Unterschriften

Krankenhaus-Herz in Apotheke

Die Apotheker Katharina Deinhard und Manfred Ziegler setzten ihre Namen gleich mit auf das Herz. | Foto: K. Bub2018/05/DSC_1286.jpeg

HERSBRUCK – „Unser Herz für Krankenhäuser vor Ort“ — Wer das unterschreiben will, hat jetzt in der Hersbrucker Spitalapotheke die Gelegenheit dazu. Seit dieser Woche steht das von Künstler Dieter Serfas geformte und von Bürgern mit Gipsbinden versehene rote Herz dort.

Das Kunstwerk war auch schon bei der Kundgebung in Nürnberg mit dabei (wir berichteten), wo Demonstranten und Politiker mit ihrer Unterschrift der Forderung Ausdruck verliehen, dass es die vielen kleinen Krankenhäuser vor Ort auch in Zukunft braucht, ob nun in Hersbruck, Marktheidenfeld, Waldkirchen oder andernorts.

Diese Meinung teilen auch die beiden Apotheker Katharina Deinhard und Manfred Ziegler und setzten ihren Namen gleich mit auf das Herz. Das steht noch bis Pfingsten in der Spitalapotheke und lädt zu den Öffnungszeiten der Apotheke zum Unterschreiben ein. Danach wandert das Herz weiter in eine andere Apotheke.

N-Land Katja Bub
Katja Bub