Kleinviehberg

Kletterspaß im „Eisfall“

Peter Giryn aus Rückersdorf übte in der Nähe von Kleinviehberg auf Steigeisen und mit seinen Steileisgeräten den Aufstieg in einem „Eiswasserfall“. | Foto: P. Dischner2018/03/DSC01030.jpg

KLEINVIEHBERG – Nicht nur Schlittschuhläufer konnten sich in den vergangenen Tagen über die länger anhaltenden Minusgrade freuen, auch Bergbegeisterte fanden mancherorts tolles Übungsgelände vor. So hatten sich einige Wasserläufe in der Umgebung in mehr oder weniger steile Eiskaskaden verwandelt.

Peter Giryn aus Rückersdorf übte in der Nähe von Kleinviehberg auf Steigeisen und mit seinen Steileisgeräten den Aufstieg in einem „Eiswasserfall“ und wurde dabei von Peter Dischner, dem Vorsitzenden des DAV Hersbruck, von oben mit dem Seil gesichert.

Durch die milderen Temperaturen „ist der Spaß leider auch schon wieder vorbei“, trauert dieser der günstigen Gelegenheit zu außergewöhnlichen Trainingsbedingungen nach.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung