Basketball: Hersbruck gegen Lauf am Samstag

„Grizzlies“ wollen Revanche

Alexey Bondar war mit 33 Zählern eifrigster Punktejäger des Tages gegen den TSV Ansbach II. | Foto: Porta2018/02/DSC_3953.jpeg

HERSBRUCK – Die „Grizzlies“ sind bereit für die Revanche: Vor dem wegweisenden Rückspiel beim Lokalrivalen TV Lauf zeigt die Formkurve der Basketballer des TV Hersbruck wieder steil nach oben – wie der klare 104:75-Erfolg gegen den TSV Ansbach II eindrucksvoll belegt.

Zwar hatten die Jungs von Trainer Roland Weber im ersten Viertel (18:20) noch ein paar Anlaufschwierigkeiten, dann aber drehten Alexey Bondar, mit 33 Zählern eifrigster Punktejäger des Tages, Illija Rybby (26), Alex Eichler (22) und Co. so richtig auf und machten in den nächsten beiden Durchgängen mehr als klar, wer Herr in der Halle ist. Spätestens mit der 78:59-Führung nach 30 Minuten war die Partie entschieden.

Am Samstag, 24. Februar, um 18.30 Uhr wollen die „Grizzlies“ im Gastspiel beim TV Lauf unbedingt die unglückliche 108:110-Niederlage im hochklassigen Hinspiel wettmachen. Mit einem Sieg hätten die Hersbrucker Korbjäger beste Aussichten, die laufende Bezirksoberligasaison noch als „Vize“ hinter dem designierten Meister Nürnberger BC II abzuschließen – und damit die beste Platzierung seit vielen Jahren einzufahren.⋌Foto: Porta

N-Land Klaus Porta
Klaus Porta