Drucker-Warnstreiks in Nürnberg

Erneut gemeinsame Lokalausgabe

2018/10/Bildschirmfoto-2018-10-24-um-16.58.47-Kopie.png

NÜRNBERGER LAND — Es wird erneut gestreikt im Verlag Nürnberger Presse, die Gewerkschaft Ver.di hat die bayerische Druckindustrie wie vor zwei Wochen zu Warnstreiks aufgerufen: Daher erscheinen die drei Heimatzeitungen im Landkreis am Donnerstag wieder mit einer gemeinsamen Lokalausgabe.

Die Verlage von Der Bote, Hersbrucker Zeitung und Pegnitz-Zeitung bitten um Verständnis für die Folgen des Warnstreiks. Die NZ enthält wegen des Streiks nur den Nürnberger Lokalteil. Ihren Lesern, aber auch den Lesern, die den NN-Mantelteil beziehen, steht an diesem Tag das E-Paper kostenlos zur Verfügung. Alle Kunden müssen sich, wenn sie noch nicht registriert sind, einmalig registrieren und haben auf alle Ausgaben Zugriff.

Wie die Nürnberger Nachrichten mitteilen, dauert der Warnsteik 24 Stunden. Ob und wann erneut die Arbeit in der Druckerei niedergelegt wird, ist bislang nicht bekannt.

N-Land N-Land Redaktion
N-Land Redaktion

Weitere Artikel zum Thema