Durch den Matsch auf’s Podest

In der Fürther Quelle-Halle sicherte sich Kristin Krug Platz 3. | Foto: J. Ruppert2018/02/8770895.jpeg

FÜRTH/ECKENTAL – Kristin Krug hat erneut Edelmetall bei einer Bayerischen Meisterschaft gewonnen. Über 2000 Meter in der Fürther Quelle-Halle sicherte sich die Leichtathletin des LAV Hersbruck die Bronzemedaille in der Altersklasse U16.

Kristin Krug begann das Rennen auf der blauen Kunststoffbahn kontrolliert und lag lange im vorderen Mittelfeld. Nach etwa der Hälfte der Distanz arbeitete sie sich gegen die Konkurrenz aus Freising, Augsburg, Amberg, Fichtelgebirge und anderen Orten Platz um Platz nach vorne. In der letzten der zehn 200m-Runden schob sich die Hersbruckerin auf die dritte Position und wehrte im Endspurt alle Angriffe der Verfolger ab. Ihre Zeit: 7.22 Minuten.

Nur einen Tag später war Krug nochmals im Einsatz. Bei der Mittelfränkischen Crossmeisterschaft holte sich die Mittelstrecklerin über 1900 Meter rund um das Sportgelände des ASV Forth/Eckental den zweiten Rang der W 14. Hier waren einige heimische Starter dabei. Eine Gruppe höher wurde Lilli Frank vom LAV Hersbruck Dritte der 15-Jährigen.

Zusammen mit Theresa Sörgel erreichten Kristin Krug und Lilli Frank den zweiten Rang in der Teamwertung mit 23 Punkten hinter der LG Eckental (18 Zähler). Valentin Frank (LAV Hersbruck) wurde auf den schlammigen 3500 Metern Zehnter der U 18.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert