Spieltag Fußball

Doppeltes Nachbarschaftsduell in zwei Ligen

PEGNITZGRUND – Das Gipfeltreffen der beiden Führenden FC Herzogenaurach und SpVgg Hüttenbach steht im Blickpunkt des Bezirksliga-Spieltages. Das Match gibt dem FC Hersbruck die Chance, näher an die Spitze heranzukommen. Allerdings ist auch der „Club“ voll gefordert, denn der punktgleiche Türkspor Nürnberg ist Gast der derzeit so erfolgreichen heimischen Fußballer.

Hersbruck – Türkspor Nürnberg
Beide Mannschaften haben gleich viele Zähler auf dem Konto. Beim Torverhältnis zeigt sich allerdings ein gravierender Unterschied: Die Nürnberger Abwehr ist wesentlich durchlässiger als das Hersbrucker Bollwerk. Trotzdem befindet sich Türkspor seit Wochen in der erweiterten Spitze der Klasse. Auswärts war die Großstadtelf bislang ein „Alles-oder-nichts-Team“: Viermal gewonnen, dreimal verloren.

Die Reichenschwander erwarten das schwächste Auswärtsteam der Kreisliga – den FC Ottensoos. Vom Spitzentrio hat Diepersdorf mit Aufsteiger FC Schnaittach die größte Hürde. Das Spiel der SpVgg Sittenbachtal in Neunhof ist auf Mittwochabend verlegt worden.

FC Reichenschwand – Ottensoos
Aus fünf Begegnungen in der Fremde nahmen die Ottensooser gerade mal zwei Punkte mit nach Hause. Selbst Schlusslicht ASV Pegnitz II war erfolgreicher. Jedoch dürfte der FCO gerade deshalb motiviert sein, schließlich will das Team die schwarze Serie rasch beenden. Die Fieberkurve des FC Reichenschwand zeigt nach oben. Im Falle eines Dreiers winkt ein einstelliger Tabellenplatz.

In der Kreisklasse 4 kommt es zu einer besonderen Partie. Der SV Neuhaus empfängt die SG Oberes Pegnitztal, was zugleich Topspiel wie erstmaliges Derby im Rundenbetrieb ist.

Die Fusion von SC Rupprechtstegen, TSV Velden, SV Alfalter und SV Hartenstein dominiert derzeit das Geschehen in der Liga. Der SV Neuhaus als Tabellensiebter würde trotzdem sicher gern zeigen, dass Eigenständigkeit nach wie vor ein Erfolgsrezept ist, und den ungeschlagenen Spitzenreiter bezwingen.

Der SV Henfenfeld benötigt in Hohenstadt bei der SG Am Lichtenstein einen Sieg, um den Kontakt zu den Vorderen zu halten. Die zwei unmittelbar vor Henfenfeld in der Rangliste platzierten Teams treffen aufeinander: Schwaig II und die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof.

Offenhausen möchte in Osternohe voll punkten, dann hat der Aufsteiger Anschluss an das Mittelfeld der Kreisklasse 4. Schlusslicht Neunkirchen hat eine vage Chance, seine Niederlagenserie gegen den Viertletzten TV Leinburg zu beenden. Im Laufer Duell kommt es zum Vergleich der Aufstiegsanwärter TSV und FSV Schönberg.

Auch in der A-Klasse 5 kommt es zum erstmaligen Derby zwischen dem SV Neuhaus und der SG Oberes Pegnitztal, in dem Fall allerdings jeweils der Reserven.

Die Happurger wollen durch einen Erfolg über den Überraschungsersten SpVgg Diepersdorf II ihre Ambitionen auf einen der Topränge untermauern. Ebenfalls nicht einfach wird es für die SG Alfeld/Förrenbach. Glückauf Auerbach reist zu dem Tandemteam.

Bei einem Sieg in Hüttenbach klettert Vorra auf einen Nichtabstiegsplatz. Im Nachbarschaftsduell zwischen dem FC Hersbruck II und dem SV Altensittenbach sind die Hausherren Favorit. Trotz verschiedener Trefferkonten sind die Kontrahenten Reichenschwand II (minus 20) und Ottensoos II (plus neun) Tabellennachbarn.

Die glücklosen Etzelwanger erwarten den torgefährlichen FC Neukirchen, den Sechsten der Kreisklasse Amberg/Weiden Süd.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert