Expertennachmittag am PPG

Arzt oder lieber Schauspieler?

Spannend ging's auch im Vortrag von Orthopäde Dr. Michael Krammer (links) zu. | Foto: K. Bub2018/02/DSC_0839.jpg

HERSBRUCK – Über die unterschiedlichsten Berufe haben sich die Elftklässer des Paul-Pfinzing-Gymnasiums am Expertennachmittag informiert. Was tun Sozialpädagogen? Welche Jobs gibt’s bei der Polizei? Und was müssen Finanzwirte alles können? In vier Vortragsmodulen erzählten Berufstätige, die teilweise selbst am PPG die Schulbank gedrückt hatten, aus ihrer Praxis.

Neugierig verfolgten die Jungs und Mädels beispielsweise, was Musicaldarsteller Lukas Strasheim so alles zu berichten hatte. Er erzählte von seiner Ausbildung in Hamburg, die den Studenten in den Bereichen Tanz, Schauspiel und Gesang so einiges abverlangt. „Wenn du es wirklich willst, lohnt sich der Weg und man kann auch davon leben“, machte er den Schülern Mut — auch wenn der Beruf des Musicaldarstellers und Schauspielers nicht gerade zu den krisensichersten zähle. Das sei im Journalismus derzeit nicht viel anders, wie die HZ-Redakteure Michael Scholz und Katja Bub berichteten.

Spannend ging’s auch im Vortrag von Orthopäde Dr. Michael Krammer zu, der sich auf Wirbelsäulenchirurgie spezialisiert hat. Er gab nicht nur einen Einblick ins Medizinstudium, sondern plauderte auch aus der alltäglichen Praxis — von Bandscheibenvorfällen, der Anspannung der Ärzte während einer OP und Patientengesprächen. Auch wenn wahrscheinlich die wenigsten Schüler nach den Vorträgen schon ihren Traumberuf gefunden haben dürften, informativ war der Nachmittag für sie allemal.

N-Land Katja Bub
Katja Bub