„Zweimillionster“ in der Therme

2011/05/5_2_1_2_20110527_THERME.jpg

HERSBRUCK – Der ruhmreiche Club als Partner und ein rundes Besucherjubiläum: In der Fackelmann Therme gab es gestern gleich einen doppelten Grund zum Feiern. Gegen 9.20 Uhr begrüßte Betriebsleiterin Anja Kotter den Schwabacher Robert Ringlein mit einem Präsent. Er ist der zweimillionste Bade- und Saunagast in der Hersbrucker Wellnessoase. „Ich freue mich, dass es Sie ,getroffen‘ hat“, sagte Bürgermeister Robert Ilg. Denn Robert Ringlein kommt fast jede Woche einmal in die Fackelmann Therme. Das Heilwasser hat eine tolle Wirkung auf mich, begründete er diese Vorliebe. Nachdem das Hersbrucker Ehepaar Hildegard und Konrad Eberle nur ganz knapp nach Ringlein in das Bad kamen, erhielten die Gäste, die die dritte Million eröffnet haben, ebenfalls ein Geschenk. Unter den Gratulanten war auch Alexander Fackelmann. Dank seiner Vermittlung hat die Therme eine hochkarätige Werbekooperation abgeschlossen. Sie ist „Freizeit- und Erholungspartner“ des 1. FC Nürnberg. Die ersten „Früchte“ der Zusammenarbeit erhielt Robert Ringlein: zwei VIP-Karten zum Eröffnungsheimspiel des FCN in der neuen Saison. Weitere Aktionen werden folgen. Das Bild zeigt (von links) Karlheinz Wölfel (Chef der Hersbrucker Stadtverwaltung), Anja Kotter, Robert Ilg, Fackelmann-Marketingleiter Robert van Loosen, Robert Ringlein, Alexander Fackelmann, Konrad und Hildegard Eberle. Foto: J. Ruppert

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung