Verkauf des Lions-Adventskalenders startet

24 Türchen für den guten Zweck

Wie ein großes Geschenk kommt das verpackte Hersbrucker Rathaus auf dem Titelbild des diesjährigen Lions-Adventskalenders daher. Foto: privat2015/10/LionsKalender15.jpg

HERSBRUCKER SCHWEIZ – Ein Adventskalender mit zwei Gewinnchancen, mit dem man zugleich noch Gutes tut – gibt es nicht? Doch, beim Lions Club Hersbruck. Seit Jahren organisieren die Herren mit den großen Herzen zig Geschenke, Verkauf, Gestaltung und Auslosung des Kalenders. 2015 ist der etwas andere Zeitverkürzer bis Weihnachten ab 2. November zu haben.

Auffällig am diesjährigen Lions-Adventskalender ist nicht nur das Titelbild: Entstanden ist es bereits vor einigen Jahren, als die „Löwen“ – wie normalerweise – per Schulwettbewerb nach einer schönen und stimmungsvollen Verpackung suchten. Damals hat es Caspar Geer aus Schnaittach gezeichnet und das Hersbrucker Rathaus mit Stoff aus Jute verhüllt – fast wie ein großes Geschenk. Nachdem es dem Kalender-Team nicht aus dem Sinn ging, haben sie es für dieses Jahr aus dem Archiv geholt.

Die zweite Besonderheit versteckt sich hinter dem Lions-Logo rechts oben: Wer dieses Türchen nach dem Kauf öffnet, findet darin seine individuelle Gewinnnummer. Diese ist für die Auslosung nötig, an der alle bis Mitte Dezember verkauften Kalender teilnehmen. So wird jeder gezogenen Zahlenkombination ein Geschenk, das von den örtlichen Geschäften gesponsert wird, an einem bestimmten Tag zugeordnet.

Veröffentlicht werden die jeweiligen mindestens 11 Tagessieger im Vereinskalender der HZ sowie auf der Homepage der Lions. „Insgesamt macht das rund 260 Einzelpreise und Gutscheine im Gesamtwert von 7700 Euro“, fassen Heinrich Wällermann und Dieter Bärmann vom Kalender-Team zusammen. Wer seine Nummer entdeckt, kann seinen Gewinn gegen Vorlage des Adventskalenders direkt beim Spender abholen. Zusätzlich bekommt jeder Wartezeitverkürzer bei der Ziehung des Hauptpreises eine zweite Chance: „Am 20. Dezember wird am Hersbrucker Weihnachtsmarkt unter allen verkauften Kalendern ein Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro verlost“, freuen sich die beiden schon jetzt auf den Höhepunkt der Aktion.

Mit dem Erlös aus dieser Aktion wollen die Lions Schulen und Kindergärten fördern sowie das Projekt „Klasse 2000“ an den Grundschulen Happurg und Hersbruck unterstützen. Ein weiterer Teil des Geldes fließt in die Errichtung des Bronzemodells der Stadt Hersbruck, das die „Löwen“ anlässlich ihres Jubiläums letztes Jahr in Auftrag gaben. Um diese Töpfe alle bedienen zu können, verlangen die Lions sechs Euro pro Kalender. Zu kaufen gibt es ihn ab 2. November in fast 40 Läden in Hersbruck und Umgebung. „Wer mitmacht, ist am Aushang im Geschäft oder auf unserer Internetseite zu sehen“, erklären Wällermann und Bärmann. Außerdem wird der Nachwuchs, der Leo-Club, am 14., 21. und 28. November das stimmungsvolle Motiv mit seinen 24 Türchen am Hirschbrunnen und im Citypark verkaufen.

www.lions-club-hersbruck.de

N-Land Andrea Pitsch
Andrea Pitsch