Spieltag in der Kreisklasse 4

SV Henfenfeld dreht spät auf

Die Henfenfelder mit Daniel Morawietz (links) und Michael Putz machten erst in den zweiten 45 Minuten den Sieg klar. | Foto: J. Ruppert2017/10/8449654.jpg

PEGNITZGRUND – Die SG Oberes Pegnitztal hat sich in Eckenhaid nicht mit Ruhm bekleckert. Dank des 2:0 mit Toren von Marco Schoenhöfer (59.) und Marco Singer (89.) bleibt die Kombielf aber weiter souveräner Erster der Kreisklasse 4.

Der FSV Schönberg bleibt nach einem Blitzstart in Weißenbrunn Zweiter. Schon nach acht Minuten hieß es 2:0, am Ende gewannen die Gäste 5:3. Die Partien des TSV Lauf und von Schwaig II fielen aus. Dies nutzte der SV Henfenfeld, der durch ein 4:1 über Osternohe nun Dritter ist. Jonas Burkhard, Patrick Hirschmann, Sascha Morawietz und Franco Zemczak markierten nach dem 0:1 zur Pause die Treffer des SVH ab der 61. Minute.

Philipp Bär und Robin Wild bescherten der SG Am Lichtenstein einen 2:0-Arbeitssieg gegen Schlusslicht Neunkirchen. Auch Weigendorf/Hartmannshof gewann 2:0. Für die späten Treffer im Vergleich mit Heuchling sorgten Benjamin Luber (83.) und Christian Strobl fast mit dem Abpfiff.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert