Spieltag der A-Klasse

Neuhaus II verpasst Überraschung

Henfenfeld/Engelthals Schlussmmann Akos Hajdu greift ins Leere, doch mit Verteidiger Stefano Scocchia (in schwarz) kann er die Chance von Thomas Luber (SG Oberes Pegnitztal II) zunichte machen. | Foto: J. Ruppert2018/04/IMG_0003.jpeg

PEGNITZGRUND – Gleich zweimal gab es in der A-Klasse ein torloses Unentschieden. Reichenschwand II trotzte der SG Alfeld/Förrenbach ein 0:0 ab. Auch der Ottensooser Reserve gelang dieser Coup und zwar gegen den Tabellenersten FC Pegnitz. Die Verfolger Diepersdorf II und die „Zweite“ des 1.FC Hersbruck nutzten die Gelegenheit. Sie bezwangen den FC Röthenbach II 10:0 beziehungsweise die Neuhauser Reserve 2:1 und verkürzten den Abstand zum Führenden. Vier Treffer glückten dem SV Altensittenbach in Vorra, was zu einem knappen 4:3 reichte. Souverän 4:0 schickte Happurg Auerbach nach Hause. Im Kellerduell gab es ein 1:1 zwischen Henfenfeld II/Engelthal und der SG Oberes Pegnitztal II. Hüttenbach sorgte mit einem 4:2 über Plech für eine Überraschung.

SC Happurg – SC Auerbach 4:0
Happurg dominierte von Beginn an die Partie. Bereits nach zehn Minuten schoss Tim Kaller auf Zuspiel von Jens Hellwig das 1:0. In der 25. Minute verwandelte er einen Elfmeter zum 2:0, nachdem Bastian Riedl im Strafraum klar zu Fall gebracht wurde. Riedl war es dann auch, der es mit einem Kracher vom Sechzehnereck knapp verpasste, den Vorsprung auszubauen. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber keine Chancen des SC Auerbach zu, konnten aber bis zur 70. Minute auch keine ihrer eigenen Möglichkeiten mehr in Tore ummünzen. Erst danach traf Lukas Loos nach starker Vorarbeit von Tim Kaller zum 3:0, bevor Steven Carneys Tor kurz vor dem Abpfiff den 4:0-Entstand gegen harmlose Gäste besiegelte.
Tore: 1:0, 2:0 Kaller (10., 25., FE), 3:0 Loos (70.), 4:0 Carney (87.); SR: Pickel (ASV Schwend).

Neuhaus II – FC Hersbruck II 1:2
Neuhaus startete besser in die Begegnung. Helmut Buchmann setzte in der 24. Minute einen ersten Akzent und brachte die Heim-elf mit 1:0 in Führung. Erst in der zweiten Hälfte schafften es die Gäste aus Hersbruck, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen: Zuerst glich Daniel Weidinger in Minute 56 zum 1:1 aus, dann gelang Ewald Stiben in der Nachspielzeit der Siegtreffer zum 1:2.
Tore: 1:0 Buchmann (24.), 1:1 Weidinger (56.), 1:2 Stiben (90.+2); SR: Ph. Ebner (SpVgg Sittenbachtal).

Reichenschwand II – Alfeld/Förrenbach 0:0
In einer schwachen Begegnung zwischen der Reserve des FC Reichenschwand und der SG Alfeld/ Förrenbach gab es am Ende keinen Sieger. Das Spiel begann langsam und keine Mannschaft konnte sich zunächst nennenswerte Torchancen erarbeiten. Im Lauf des ersten Durchgangs erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Die Spielgemeinschaft war jetzt zwar am Drücker, konnte jedoch weiter nichts Zwingendes herausspielen. Im zweiten Durchgang fehlten beiden Mannschaften die Kräfte. Das Spiel plätscherte vor sich hin und man neutralisierte sich im Mittelfeld.
Tore: keine; SR: Linhardt (ASV Michelfeld).

Henfenfeld II/Engelthal – Oberes Pegnitztal II 1:1
Die Anfangsphase verlief ereignisarm und keine Mannschaft kam zu nennenswerten Gelegenheiten. Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Philipp Mandek zum 0:1-Halbzeitstand für die Gäste einschoss. Im zweiten Durchgang kam die Heim-elf besser ins Spiel, fand aber zunächst keine Lücke in der gut organisierten Gästeabwehr. Erst in der 77. Minute war es soweit: Michael Putz netzte trocken zum verdienten 1:1 ein. Danach geschah auf beiden Seiten nicht mehr viel und man gab sich mit dem Unentschieden zufrieden.
Tore: 0:1 Mandek (29.), 1:1 Putz (77.); SR: Eger (ASV Vach).

SV Vorra – Altensittenbach 3:4
Tore: 1:0 Schindler (6.), 1:1 Meier (7.)., 1:2 Kürzdörfer (20.), 2:2 Ifa Nuhi Usman (30.), 3:2 Voss (37.), 3:3 Türk (49.), 3:4 Meier (65.); SR: Kaufmann (FC Schnaittach).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung