Geld für Brunnen in Tansania

„Glühwein-Toni“ spendet erneut 10 .000 Euro

Bei der Eröffnung des Laufer Weihnachtsmarkts spendete Toni Ettl (links) dem ehemaligen Laufer Augenarzt Klaus Lindner (Mitte) 5000 Euro. Dem sollen noch weitere 5000 Euro folgen. | Foto: Cichon2017/12/weihnachtsmarkt-lauf-eroffnung-spende-gluhweintoni-bisping-ci.jpg

LAUF — Auf dem Laufer Weihnachtsmarkt hat Toni Ettl, der den Laufern als „Glühwein-Toni“ bekannt ist, wie schon im Vorjahr 10.000 Euro gespendet. Das Geld geht an den ehemaligen Laufer Augenarzt Klaus Lindner, der in Tansania ehrenamtlich Menschen mit Augenkrankheiten behandelt.

„Wir können vielleicht nicht die Welt retten, aber wenn man eine kleine Hilfe geben kann, dann soll man sie geben“, sagte ein sichtlich gerührter Toni Ettl. Auf dem Laufer Weihnachtsmarkt übergab Klaus Lindner zunächst eine Spende von 5000 Euro. Dem sollen noch weitere 5000 Euro folgen, so Ettl.

Lindner hat in Arusha in Tansania eine Augenklinik mitaufgebaut. Im kommenden Jahr soll dort auch ein Brunnen gebaut werden, für den die Spende gut gebraucht werden könne, meint Ettl. Klaus Lindner bedankte sich für das Geld und versicherte, dass die Hilfe vor Ort tatsächlich ankomme. Toni Ettl hatte bereits im vergangenen Jahr auf dem Weihnachtsmarkt 10  .000 Euro gespendet, die für ein Sterilisationsgerät verwendet worden seien, so der Augenarzt.

N-Land Anne Cichon
Anne Cichon