125-jähriges Bestehen

Feuerwehrgeburtstag in Germersberg

125 Jahre alt: Die Jubelwehr aus Germersberg führte den Festzug an. | Foto: Sichelstiel2018/07/germersberg-125-jahre-feuerwehr-jubelwehrt.jpg

GERMERSBERG (as/gja) — Stolze 125 Jahre ist die Gemersberger Feuerwehr alt. Ein Erlebnis für das ganze Dorf, weshalb drei Tage lang gefeiert wurde. Höhepunkt war gestern ein Festzug.

55 Marschgruppen, angeführt von der Jubelwehr und den Ehrengästen, zogen durch den Schnaittacher Ortsteil. Zum Gratulieren waren nicht nur Feuerwehren aus dem Nürnberger Land gekommen, sondern auch aus dem benachbarten Landkreis Erlangen-Höchstadt. Mehrere historische Spritzen waren ein Blickfang. Für die Musik sorgten die Feuerwehrkapelle aus Happurg, die Laufer Marchingband und der TSV-Spielmannszug.

Ganz Germersberg hatte ein Festkleid angelegt und zeigte sich von seiner schönsten Seite. Die Dorfbewohner hatten dafür schon länger Vorarbeiten getroffen, um fleißig ihre Wehr, zu der auch Mitglieder aus dem benachbarten Laipersdorf gehören, zu unterstützen. Häuser und Gärten zeigten ihre Pracht, die Wiesen rund um den Festplatz waren sauber gemäht und die Wegstrecke nochmals aufgeschottert.

Ein kleiner Vergnügungspark erwartete die Festbesucher und die kamen am Freitag scharenweise ins blau-weiß dekorierte Festzelt, um gemeinsam mit den Ehrengästen aus der Marktgemeinde Schnaittach, mit Rainer Gründel von der N-Ergie, welcher der Feuerwehr bei den Themen Energie und Sicherheit zur Seite steht, der Patenwehr aus Großbellhofen und Herpersdorf sowie zahlreichen Floriansjünger aus dem Umland einen stimmungsvollen Abend zu verbringen.

Die Patenwehr stößt mit der Jubelwehr auf ein gelungenes Fest an. | Foto: Jahn2018/07/125-jahre-FFW-Germersberg-Jubelwehr-stosst-mit-Patenwehr-auf-schones-Fest-an11.jpg

Mit dem Bieranstich sorgte der Schirmherr, Bürgermeister Frank Pitterlein, assistiert von Kanone-Brauereichef Kurt Küchler und dem FFW-Vorsitzenden Jürgen Fuchs für einen gelungenen Auftakt. „Des Dorfes höchste Ehr‘ ist seine Feuerwehr!“: In ihren Grußworten bestätigten Pitterlein wie auch Vorsitzender Fuchs die Wichtigkeit der Feuerwehr auch in einer kleineren Ortschaft. Durch die gute Kameradschaft werde das gesellschaftliche Leben in dem Schnaittacher Ortsteil mitgestaltet.

Ein großes Dankeschön für ihre selbstlose Einsatzbereitschaft zum Wohle der Menschen und ihren tatkräftigen und vorbildlichen Dienst ging an alle Männer und Frauen der Jubelwehr mit ihrem Kommandanten Klaus Elm, ebenso an die engagierte Jugendfeuerwehr, die 2014 gegründet wurde (die Pegnitz-Zeitung berichtete).

Im Festzelt wurde am Freitagabend zur Musik der „Würzbuam“ gefeiert. | Foto: Jahn2018/07/125-jahre-FFW-Germersberg-Party-pur-mit-Wurzbuam7.jpg

Danach gab es kein Halten mehr beim Feiern im Festzelt genauso wie in der Bar, denn die Partyband „Würzbuam“ sorgte mit fetziger Musik für Gaudi – tanzfreudig waren da besonders die Mädels mit den blauen T-Shirts, deren aufgedruckter Spruch punktgenau zum Fest passte: „Der schönste Berg ist der Germersberg“. Am Samstagabend legte „DJ Ibiza“ auf, der Sonntag begann mit einem Gottesdienst.

Eindrücke zum Jubiläum der Feuerwehr Germersberg gibt es in unserer Bildergalerie.

N-Land G. Jahn
G. Jahn