Täter wüteten im Feuchter Freibad

Über 20.000 Euro Schaden nach Einbruch

Den Kassenautomaten hebelten die Täter auf und stahlen daraus mehrere hundert Euro Wechselgeld. Foto: Blinten2017/07/Feucht-Einbruch-Feuchtasia.jpg
Raiba Fallback

FEUCHT – Zum vierten Mal innerhalb weniger Wochen sind Diebe in das Feuchter Freibad eingedrungen. Die Täter richteten Sachschäden von insgesamt mindestens 20.000 Euro an. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich die Unbekannten Zugang auf das Gelände des Feuchtasia. Jetzt bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise.
Im Zeitraum von etwa 22 Uhr am Dienstagabend bis 6 Uhr am Mittwochmorgen kletterten die Einbrecher vermutlich über einen Zaun auf das Grundstück in der Altdorfer Straße. Auf dem Freibadgelände brachen sie verschiedene Automaten, einen Kiosk und auch Büroräume auf. Die Täter entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld aus dem Kassenautomaten am Eingang und einem Eisautomaten und hinterließen immensen Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro.
Die Unbekannten brachen auch Kassenraum und Personalraum auf. Hier machten sie sich am Haupttresor zu schaffen. Es gelang ihnen zwar nicht, den großen Geldschrank aufzubrechen, sie zerstörten aber das Zahlenschloss.
Ein neuer Kassenautomat ist frühestens in sechs bis acht Wochen lieferbar. Für diesen Zeitraum müssen die Gemeindewerke Feucht eine zusätzliche Kraft für den Kartenverkauf einsetzen.
Eine vergleichbare Serie von Einbrüchen und Beschädigungen hat es seit Bestehen des Feuchter Freibads noch nie gegeben. Im jüngsten Fall erbeuteten die Täter einige hundert Euro Bargeld, richteten aber Schäden an, die mehr als zwanzig mal so hoch sind.
Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten