Autobahn komplett gesperrt

Transporter schleudert über A73

Die A73 musste zeitweise komplett gesperrt werden | Foto: FFW Feucht2018/12/Feucht-Unfall-A73.jpg

FEUCHT – Der Fahrer eines Kleintransporters hat am Autobahndreieck Feucht einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht. Der 47-Jährige war mit zu hoher Geschwindigkeit auf der A73 unterwegs und verlor beim Gegenlenken in der Kurve die Kontrolle über seinen Renault Traffic. Auf der Seite liegend, schlitterte er über die Fahrbahn, touchierte die Leitplanke und blieb schließlich auf der linken Spur liegen.

Der 48-jährige Fahrer eines VW Passat versuchte, dem Transporter noch auszuweichen, fuhr laut Polizei jedoch frontal in das Fahrzeugwrack. Beide Männer wurden mit einem Schleudertrauma ins Krankenhaus gebracht, an Fahrzeugen und Leitplanke entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die Autobahn war nach dem Unfall am Donnerstagvormittag zeitweise komplett gesperrt, unter anderem war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

N-Land Der Bote
Der Bote