CSU-Kandidatenkür in Feucht

Siegl setzt sich durch

Fairer Verlierer: Alexander Hommel (rechts) gratuliert Oliver Siegl, der für die CSU in den Wahlkampf ziehen wird. | Foto: Herbert Bauer2019/01/Feucht-Siegl-Hommel-CSU.jpg

FEUCHT – Die Mitglieder der Feuchter CSU haben am Dienstagabend Oliver Siegl zu ihrem Kandidaten für die Kommunalwahlen 2020 gekürt. Der Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei erhielt 52,5 Prozent der Stimmen und setzte sich gegen Alexander Hommel als einzigen Gegenkandidaten durch.

Erstmalig entschieden in Feucht die Mitglieder des Ortsverbands über den Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Siegl will im kommenden Jahr Konrad Rupprecht (CSU) nachfolgen, der nach vier Wahlperioden nicht mehr antritt.

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Boten.

N-Land Christian Geist
Christian Geist