Räuber erbeutet in Feuchter Tankstelle mehrere hundert Euro

Serientäter am Werk?

Tatort OMV-Tankstelle in der Altdorfer Straße: Innerhalb von fünf Wochen gab es hier den dritten Tankstellenüberfall im südlichen Landkreis: Zweimal schlug vermutlich derselbe Täter in Feucht, einmal in Mimberg zu. Foto: Blinten2018/10/Feucht-Tankstellenueberfall.jpg

FEUCHT – Schon wieder ein Überfall auf eine Tankstelle, der dritte innerhalb von fünf Wochen. Erneut hat ein Räuber in Feucht zugeschlagen. Nach der Esso-Tankstelle Anfang September traf es jetzt die OMV-Tankstelle. In der zweiten Septemberwoche hat ein Unbekannter die Avia-Tankstelle in Mimberg heimgesucht. Die Kriminalpolizei bittet jetzt zum aktuellen Fall um Zeugenhinweise.

Am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr hielt sich eine Angestellte der Tankstelle in der Altdorfer Straße in einem Nebenraum auf, als plötzlich ein Unbekannter auftaucht.

Mit Pistole gedroht

Der Täter dirigierte die Frau unter Vorhalt einer Pistole in den Verkaufsraum und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit mehreren hundert Euro Beute ergriff er anschließend die Flucht in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte der Täter unerkannt entkommen. Die Angestellte blieb glücklicherweise unverletzt.

Sie beschreibt den Mann als etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, etwa 20 bis 30 Jahre alt und schlank. Zur Tatzeit trug der Täter ein dunkles Kapuzenoberteil, eine Baseball-Kappe, ein dunkles Halstuch mit weißen Applikationen und weiße Turnschuhe.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung am Tatort. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

In den vorhergehenden Fällen der Esso-Tankstelle in Feucht und der Avia-Tankstelle in Mimberg ergab sich für die Polizei trotz umfangreicher Ermittlungen bislang keine heiße Spur. Im ersten Fall flüchtete der Täter zu Fuß, im Mimberger Fall wurde er beobachtet, wie er in die Industriestraße rannte und mit einem dort abgstellten Rad wegfuhr. In allen drei Fällen war der Räuber mit einer Pistole bewaffnet.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten