Feuchter haben neuen Trainer gefunden

SC: Schlicker folgt auf Zietsch

Der Neue beim SC: Florian Schlicker (hier noch als Coach des SV Seligenporten) übernimmt im Sommer im Waldstadion. | Foto: Zink2018/04/20170413_svs_fci2_0010.jpg

FEUCHT – Nur einen Tag nach dem wichtigen Heimsieg gegen den TSV Neudrossenfeld (1:0) folgt schon die nächste gute Nachricht beim SC Feucht. Wie Manfred Kreuzer gegenüber dem Boten bestätigte, haben die Zeidler einen neuen Trainer für die kommende Saison verpflichtet: Florian Schlicker wird ab Sommer im Waldstadion übernehmen. Damit ist auch endgültig klar, dass der aktuelle Feuchter Übungsleiter Rainer Zietsch den Verein verlassen wird.

Mit dem 37-jährigen Schlicker haben die Feuchter einen jungen Fußballfachmann gefunden, der sich in der Region bereits einen Namen gemacht hat. Als Spieler selbst höherklassig am Ball (unter anderem Club- und Greuther Fürth-Amateure, SV Seligenporten) betreute er vier Spielzeiten lang die „Klosterer“ in der Bayern- und Regionalliga.

Nach elf Jahren als Spieler und Trainer war dann aber im letzten Sommer Schluss beim SVS, der ehemalige Defensivspezialist wechselte als Co-Trainer der U17 an den Nürnberger Valznerweiher. Nun steht er ab der Saison 2018/2019 beim SC Feucht wieder als Hauptverantwortlicher an der Seitenlinie.

N-Land Krischan Kaufmann
Krischan Kaufmann