Motiv von Feuchter auf Briefmarke

Mit der Kuh zur Post

Dieser Allgäuer Kuh hat Herbert Bauer zu einer Briefmarke verholfen.2018/05/feucht-bauer-siegerfoto.jpg
Raiffeisenbank MeinInvest

FEUCHT – Der Hobbyfotograf Herbert Bauer aus Feucht kann sein Urlaubsfoto nun auf einer Allgäuer Briefmarke betrachten. Bei einer Fotoaktion der Allgäuer Zeitung belegte sein Foto den dritten Platz und wurde anschließend als Kalender- und Briefmarkenmotiv ausgewählt.

Morgenstimmung in den Bergen. Es ist noch kühl, doch die aufgehende Sonne und der tiefblaue wolkenlose Himmel lassen einen heißen Sommertag erahnen. Sanfte Nebelschleier steigen aus den grünen Tälern auf, Kühe grasen im milchig-gelben Morgenlicht auf der Alm. Himmlische Ruhe.

Kamera immer dabei

Der Feuchter Herbert Bauer hat diese Szene auf einem Foto festgehalten. Er ist leidenschaftlicher Hobbyfotograf und hat seine Kamera immer dabei. „Der Umweg beim Brötchenholen“, den er regelmäßig einlegt, um in der Feuchter Umgebung stimmungsvolle Landschaftsfotos zu schießen, ist bei seinen Freunden und Bekannten schon sprichwörtlich geworden.

Vergangenes Jahr im August war er mit seiner Frau im Allgäu im Urlaub. „Ich habe früh morgens aus dem Fenster geschaut und da war diese herrliche, neblige Morgenstimmung“, erinnert sich Bauer. Kurz entschlossen habe er seine Kamera ins Auto gepackt und sei kurz vor sieben Uhr auf die Schlossbergalm gefahren. „Die Kühe haben mir dann noch den Gefallen getan, sich richtig schön in Pose zu stellen. Und dann habe ich abgedrückt“, sagt Bauer.

Dritter Platz

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt: Bei dem Fotowettbewerb „Ab in die Natur“ der Allgäuer Zeitung, bei der 15 000 Bilder eingesandt wurden, wählten die Leser sein ausdruckstarkes Motiv auf Platz drei der besten Fotos. Zusammen mit 19 weiteren prämierten Tier- und Naturaufnahmen wurde es in verschiedenen Ausstellungen gezeigt.

Doch damit nicht genug. Bauers Morgenstimmungs-Motiv gefiel den Allgäuern so gut, dass sie sein Foto zum Junibild des diesjährigen Jahreskalenders der Region machten.
Der ehemalige Grundschullehrer freut sich über so viel Anerkennung für sein Hobby. „Das ist natürlich ein gutes Gefühl“, sagt er.

Auflage von 500 000 Stück

Besonders stolz ist er darauf, dass seine Aufnahme als Motiv für eine Briefmarken-Serie der Allgäu-Mail ausgewählt wurde. Die Marken, gesponsert von Erdgas Schwaben, haben eine Auflage von 500 000 Stück und sind mit fünf verschiedenen Naturmotiven versehen. Bauers Foto von der Schlossbergalm ziert die 84 Cent-Briefmarke. Sondermarken wie sie sind bei Sammlern sehr begehrt.

Dennoch bleibt der Feuchter bescheiden: „So ein Foto hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Man braucht das richtige Licht, das richtige Motiv, die richtige Stimmung. Ich hatte Glück. Hier hat einfach alles gepasst“.

N-Land Der Bote
Der Bote