Feuchter TT-Herren sind letzter Kreismeister

Derby-Sieg macht Aufstieg perfekt

Roland Hofmann, Andreas Rupp, Florian Grünbeck, Bernhard Hofmann, Alexander Eckenhof und Richard Brunner (v. l.) | Foto: privat2018/04/IMG-20180406-WA0001.jpg

FEUCHT – Im vorletzten Spiel der Saison haben die ersten Tischtennis-Herren des TSV Feucht mit einem 9:0-Erfolg im Derby beim TV Altdorf den Meistertitel und somit den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht.

Die Heimmannschaft musste extrem ersatzgeschwächt antreten und so spielte kein einziger Spieler, der in dieser Mannschaft gemeldet war. Trotz allem hielten die Altdorfer aber gut dagegen.

Hofmann B./Eckenhof hatten gegen Pfeifer/Kozauer wenig Mühe und siegten 3:0, das Doppel Brunner/Rupp mussten sich mehr als gedacht anstrengen, um Hofmann H./Preu K. zu besiegen und musste nach einem 1:2-Rückstand erst ins Spiel finden, um sich mit 3:2 durchzusetzen.

In den Einzeln ungeschlagen

Hofmann R./Grünbeck trafen auf die beiden Damen im Altdorfer Team und konnten gegen Teutsch/Kesoglu nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:0 siegen.

Brunner traf im Einzel auf Pfeifer und nach vier hart umkämpften Sätzen ging der 1904er mit 3:1 als Sieger vom Tisch.

Hofmann B. hatte gegen Kozauer wenig Probleme und konnte mit 3:0 gewinnen. Dieses Resultat erzielte auch Eckenhof im Spiel von Eckenhof gegen Hofmann H.

Rupp hatte gegen Preu nur im dritten Satz mehr Mühe und gewann mit 3:0.

Grünbeck traf auf Teutsch, die zwar 0:3 unterlag aber immer wieder lange Ballwechsel für sich entscheiden konnte. Den Schlusspunkt setzte Hofmann R. mit seinem 3:0 gegen Kesoglu, die mit der Vorhand auch gut traf und zeigte, das auch sie mithalten kann.

Somit ist der TSV 1904 Feucht der letzte Meister im Kreis Hersbruck. Die Zeidler hoffen, dass der Bitte des Vereins stattgegeben wird und der TSV zukünftig nicht Richtung Nürnberg, sondern wie bisher, gewohnt mit den bekannten und befreundeten Vereinen spielen kann.

N-Land Der Bote
Der Bote