Unfall im Raiba-Kreisel

Bus erfasst Mutter und Kind

Der Busfahrer hatte zunächst gar nicht bemerkt, dass sein Fahrzeug Mutter und Kind erfasst hatte. Foto: Blinten2018/06/Feucht-Unfall-Kreisverkehr.jpg
Raiffeisenbank MeinInvest

FEUCHT – Unglaubliches Glück hatten eine Feuchterin und ihr Kleinkind, als sie beim Überqueren der Straße am Kreisverkehr vor der Raiffeisenbank heute morgen gegen 8 Uhr von einem Bus erfasst wurden.

Die Frau schob ihr Fahrrad, das Kind saß dabei im Kindersitz des Rads, als ein Bus aus der Hauptstraße in den Kreisel einfuhr. Dass Mutter und Kind dann umgefahren wurden, hatte der Busfahrer zunächst gar nicht bemerkt und stoppte erst, als er sah, dass Passanten wild gestikulierten.

Notarzt Dr. Chrsitian Matern untersuchte dann die beiden Unfallopfer und gab Entwarnung. Beide kamen mit nur leichten Verletzungen davon.

Warum der Fahrer die Frau und das Kind nicht gesehen hat, ermittelt nun die Polizei.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten