57-Jährige stirbt auf der A6

Auto von Lastwagen zermalmt

Der Dacia einer 57-Jährigen wurde regelrecht zermalmt. Foto: News5/Herse2015/08/news5_herse_unfall_to__dlich_autobahnkreuz.jpg

FEUCHT — Tödliche Verletzungen hat am Mittwochmorgen eine 57-Jährige erlitten, als ein Sattelzug ihr Auto am Stauende auf der A6 erfasste und auf zwei weitere Lastwagen schob. Der Dacia der 57-Jährigen wurde regelrecht zermalmt. Sieben weitere Personen wurden vom Rettungsdienst behandelt.

Die 57-Jährige war unterwegs in Fahrtrichtung Heilbronn. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg-Ost kam es wegen einer Baustelle zu Stauungen. Aus bislang unbekannten Gründen erkannte das der 46-jährige Fahrer eines Lastwagens zu spät. Er rammte das Auto vor ihm, dieses kollidierte mit zwei weiteren Sattelzügen.

Die 57-Jährige starb noch an der Unfallstelle, der 46-jährige Verursacher sowie dessen 34-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock. Sowohl die beiden vorausfahrenden Kraftfahrer als auch die Fahrer eines Toyota und eines Alfa wurden leicht verletzt. Sie wurden in nahegelegene Krankenhäuser transportiert.

Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Sachverständigen, der nun die Ursache für den Unfall klären soll. Die Rettungsmaßnahmen unterstützte die Altdorfer Feuerwehr mit rund 20 Einsatzkräften.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Derzeit muss noch mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

N-Land Tina Braun
Tina Braun