Foodtrucks in Feucht

Anden-Buletten und Banh Mis

Doris Liebermann und Roland Jurica in ihrem Foodtruck, der das Angebot bei Smurfit Kappa ergänzt. | Foto: Herold2018/06/feucht-foodtruck.jpg

FEUCHT – Im Industriegebiet stehen auf dem Gelände von Smurfit Kappa zwei neue Foodtrucks. Die Angestellten im Industriegebiet erhalten im Bauwagen zubereitetes, gesundes Essen direkt vor ihrer Arbeitstür. Nachdem zwei Foodtrucks ihren Essensstand in Feucht abzogen, gibt es nun wieder Zuwachs.

Seit vergangenem Mittwoch versorgt Kreuz & Quer die Angestellten und alle anderen Kunden mit diversen Gerichten. Der Name ist Programm: Jeden Monat erstellen Doris Liebermann und Roland Jurica ein neues Menü.

Das gibt Kreuz und Quer auch die Möglichkeit, das Menü an die Jahreszeiten anzupassen. „Im Sommer werden wir sicherlich mehr Salate als Suppen anbieten”, erklärt Liebermann. Durch den Menüwechsel erhalten die Kunden mehr Vielfalt, „aber auch wir haben mehr Spaß, wenn wir nicht immer das Gleiche kochen.”

Anden-Buletten, Pasta und Couscous sind die ersten Gerichte. Liebermann und Jurica beschränken sich jedoch nicht auf rein vegane und vegetarische Gerichte. Wichtig seien ihnen Lebensmittel aus der Umgebung, erklärt Liebermann. Vor dem Smurfit Kappa-Gelände stehen sie nun jeden Mittwoch. „Wir werden dem Standort eine ehrliche Chance geben”, sagt Jurica.

„Durchwachsen angenommen“

Bei den Angestellten im Industriegebiet und anderen Kunden werden die Foodtrucks „eher durchwachsen” angenommen, gibt Smurfit-Kappa-Personalreferentin Andrea Kappes zu.

Ein Grund dafür sind auch Abstimmungsprobleme in der Vergangenheit. „Einige Foodtrucks haben vergessen, Bescheid zu geben, wenn sie nicht kommen können”, sagt Kappes, die den Kunden allerdings einen Tipp gibt: „Auf ihren Websites veröffentlichen sie die Ausfälle immer.” An das Auflösen des Projekts denkt Kappes keinesfalls: „Ganz im Gegenteil. Wir wollen weiter daran arbeiten und hoffen, dass es sich etabliert.”

Ab kommender Woche wird dafür ein weiterer Foodtruck im Industriegebiet stehen. Jeden Montag in ungeraden Wochen wird The Banh Mi vietnamesische Spezialitäten anbieten. Banh Mi bedeutet übersetzt „Weizenbrot“ und ist die Bezeichnung für eine vietnamesische Sandwich-Spezialität. Die Banh Mis werden mit mariniertem Fleisch, Kräutern und Saucen belegt und verfeinert. Komplettiert wird das Menü mit Frühlingsrollen, die nach traditioneller Art zubereitet und serviert werden. Auch Banh Mi werde sein Angebot je nach Saison erweitern, heißt es auf der Webseite.

Nachdem Guerilla Gröstl und Ratz und Rübe nicht mehr mit ihrem Foodtruck zum Kappa-Gelände fahren, sind neben den beiden Neulingen zwei weitere Foodtrucks vor Ort.

Der Foodtruck von Suppdiwupp steht dort immer donnerstags in ungeraden Wochen. Auch Foodtruck-Legende RibWich wird weiterhin jeden Donnerstag in geraden Wochen Essen in Feucht verkaufen. RibWich gilt als Gründer der Foodtruck-Szene und besteht bereits seit 2010.

N-Land Lukas Herold
Lukas Herold