Fußball A-Klasse 4:

FC Röthenbach gehört Platz eins nun alleine

Julius Kügel (li.) und die Reserve des 1. FC Schnaittach bremsen Julian Schramm und die SpVgg Hüttenbach II mit einem 3:1-Sieg. Damit haben die Hüttenbacher Kicker nun drei Zähler Rückstand auf die Spitze. Foto: A. Gumann2017/10/1.FCS-Spvgg-Huba-003.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (dani) — In der A-Klasse 4 bezwingt Spitzenreiter FC Röthenbach den Tabellendritten aus Neunkirchen deutlich mit 6:0. Die Reserve aus Schnaittach gewinnt gegen den Tabellenzweiten Hüttenbach II mit 3:1. Die Zweite aus Neunhof gewinnt gegen den TSV Behringersdorf mit 3:1, TSV Brand II schlägt den TSV Röthenbach mit 2:0, ebenso gewinnt der FC Büg sein Heimspiel gegen Türk. Röthenbach mit 2:1.

TSV Brand II – TSV Röthenbach 2:0 (1:0) – Die Reserve des TSV Brand bewingt den TSV Röthenbach in einem chancenarmen Spiel mit 2:0. Bereits nach drei Minuten musste der Schiedsrichter das erste Mal eingreifen. Nach einem Handspiel der Röthenbacher im Strafraum gab es Elfmeter für die Heimelf. Mollekopf verwandelte diesen souverän. Nun neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Das Spiel war sehr zerfahren und geprägt von vielen Zweikämpfen. Torchancen gab es kaum.
In der zweiten Halbzeit hatte Röthenbach die erste Möglichkeit. Die Latte verhinderte den Ausgleich für die Gäste. In der 59. Spielminute erzielten die Platzherren mit ihrer ersten Möglichkeit das 2:0. Missalla spielte den Ball auf Link in die Spitze und dieser Lupfte über den gegnerischen Torhüter. Hatte man jetzt auf eine Druckphase der Gäste gehofft, auch da Brands Meingast nach hartem Einsteigen die rote Karte sah und Röthenbach die letzten 15 Minuten in Überzahl spielte, so wurde man enttäuscht. Röthenbach war zu harmlos im Spiel nach vorne und somit blieb es beim 2:0.
Tore: 1:0 (3./FE) Mollekopf, 2:0 (59.) Link. Schiedsrichter: Peter Hußnätter. Zuschauer: 40.

FC Röthenbach – SG TSV Neunkirchen/TSV Kleinsendelbach 2 6:0 (2:0)- Mit 6:0 bewingt der Tabellenführer die ersatzgeschwächten Gäste. Von einem ausgeglichen Spitzenspiel war nichts zu merken. Den Gästen fehlten vier Stammspieler und so gewann der Spitzenreiter deutlich. Röthenbach zeigte eine gute Partie und hatte mehr vom Spiel. Bereits nach vier Minuten brachte Vogelhuber den FC in Führung. Nach gut 20 Minuten gelang es Röthenbach die Führung auszubauen. Nach einem langen Ball von Hötzel kam der Gästekeeper aus seinem Tor doch der Verteidiger übersah ihn, sprang hoch und köpfte den Ball ins eigene Tor. Nun zogen sich die Platzherren etwas zurück und spielten die erste Halbzeit clever zu Énde. In der zweiten Halbzeit brauchte der Tabellenführer bis zur 62. Minute, ehe Nwosu auf Gradl querlegte und dieser zum 3:0 einschob. Acht Minuten später erhöhte Alberghina nach einem schönen Schuss aus gut 13 Metern zum 4:0. Das 5:0 in der 79. Spielminute fiel nach einer Einzelaktion von Baumann. Dieser eroberte sich im Mittelfeld den Ball, lief aufs Tor zu und schob aus 15 Metern ein. Den Schlusspunkt setzte Vogelhuber in der 84. Minute.
Tore: 1:0 (4.) Vogelhuber, 2:0 (22./Eigentor) Weiss, 3:0 (62.) Gradel, 4:0 (70.) Alberghina, 5:0 (79.) Baumann, 6:0 (84.) Vogelhuber. Schiedsrichter: Mustafa Sapkaya. Zuschauer: 60.

FC Büg – Türk. Röthenbach 2:1 (0:1) – Türk Röthenbach musste mit einer 2:1 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Dabei waren die Gäste in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. In der 25. Spielminute gingen diese nach einem Handelfmeter durch Kanber verdient in Führung. Weitere gute Möglichkeiten unter anderem durch Celik, der nach Pass von Kamber alleine aufs Tor zulief, konnten nicht verwertet werden. Somit mussten sich die Gäste mit einer 1:0 Halbzeitführung begnügen.
In der zweiten Spielhälfte kamen nun auch die Platzherren besser in die Begegnung und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Die erste Möglichkeit hatte der Gast aus Röthenbach nach einem Eckball. Der Kopfball von Kanber ging jedoch daneben. In der 83. Spielminute wendete sich das Blatt für die Heimelf. Erneut ein Handelfmeter, diesmal auf der anderen Seite, brachte den Ausgleich. Röthenbach ließ sich davon beirren und kassierte nur kurz darauf den zweiten Gegentreffer durch einen Schuss aus 16 Metern. Somit dreht der FC Büg in der Schlussphase das Spiel und gewinnt 2:1.
Tore: 0:1 (25/ET) Kanber, 1:1 (83.), 2:1 (85.). Schiedsrichter: Manuel Hofmann. Zuschauer: 50.

TSV Neunhof II – TSV Behringersdorf 3:1 (1:0) – Der Gastgeber aus Neunhof ging aggressiv ins Spiel und setzte die Gäste sofort unter Druck. Mit der zweiten Möglichkeit erzielte Neunhof in der 14. Spielminute die Führung. Der Ball landete nach einem schnellen Spielzug über die linke Seite bei Keding, dieser setzte sich im eins gegen eins durch und verwandelte. Nun kam der TSV Behringersdorf besser ins Spiel und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten, diese blieben aber ohne Erfolg. Somit ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.
Für die zweite Halbzeit hatten sich die Gäste viel vorgenommen. Doch bereits kurz nach Wiederanpfiff folgte die Ernüchterung. Hirschs Eckball ging an den Innenpfosten und von dort direkt ins Tor. Behringersdorf steckte nicht auf und versuchte wieder heranzukommen. In der 54. Minute wurden sie dann belohnt. Sie eroberten sich den Ball im Mittelfeld, schalteten schnell in die Spitze um und Schubert schloss ab.
Nun wollten die Gäste den Ausgleich. Erneut eine unglückliche Situation warf sie zurück. Zametzer bekam einen langen Einwurf von Keding und lupfte den Ball über den Torhüter. Das 3:1 war auch gleichzeitig der Endstand, der aufgrund der besseren Chancenverwertung verdient war.
Tore: 1:0 (14.) Keding, 2:0 (48.) Hirsch, 2:1 (54.) Schubert, 3:1 (71.) Zametzer. Schiedsrichter: Wolfgang Hoffmann. Zuschauer: 80.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung