Kinderolympiade

Sportwochenende beim SV Etzelwang

Gar nicht so einfach, dafür aber umso spannender: Die Tennis-Station bei der Kinder-Olympiade: Für einen Kuhglocken-Treffer gab’s extra Punkte. | Foto: C. Skiefe2017/07/8268457.jpg

ETZELWANG – Es gab zwar kein olympisches Feuer und keine Nationalhymne für die Nachwuchs-Olympioniken – aber auch so hatten über 20 Kinder und ihre Eltern viel Spaß an der Kinderolympiade beim Sportwochenende. An zwei Tagen hatte der SV Etzelwang mit seinen Sparten ein unterhaltsames Programm anzubieten, sowohl für Sportler als auch für die Besucher.

Den Auftakt des sportlichen Wochenendes machten die Fußballer der neu gegründeten Spielgemeinschaft der zweiten Mannschaften SG Neukirchen/Etzelwang mit der Partie gegen den TSV Königstein (0:6). Im Anschluss daran gaben sich die Gastmannschaften SV Illschwang/Schwend, FC Neukirchen und SG am Lichtenstein mit dem SV Etzelwang die Ehre, den zahlreichen Zuschauern ein sportliches Kräftemessen beim traditionellen Vier-Gemeinden-Turnier zu bieten.

Und gleich die erste Partie des Tages ging über die volle Distanz: Nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit setzte sich die SG am Lichtenstein gegen den FC Neukirchen mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch. Die Gastgeber verloren im zweiten Spiel des Tages gegen den SV Illschwang/Schwend mit 1:3.

Parallel zu den Fußballspielen konnten sich Erwachsene und Kinder auf dem Tennisplatz und an der Tischtennisplatte beim Schnuppertraining versuchen.
Neben den Fußballspielen hatten die Organisatoren um SVE-Vorsitzenden Klaus Strobel das zweite Highlight des Wochenendes parat: Die Kinderolympiade. Alle Vereinssparten hatten sich mit eingebracht und einen spannenden und spielerischen Parcours auf die Beine gestellt. An mehreren Stationen, wie zum Beispiel Tennis, Fußballgolf, Tischtennis oder Hindernislauf, konnten die jungen Teilnehmer ihr Können zeigen und fleißig Olympia-Punkte sammeln.

21 Kinder in entsprechenden Altersklassen wuselten bei bestem Wetter kreuz und quer durch die verschiedenen Stationen. Spontan wurde auch eine „Bambini-Gruppe“ für die unter fünfjährigen eröffnet. Bei der anschließenden Siegerehrung belohnten die Vorstände und „Olympia-Chef“ Roland Brunner die Kids mit Medaillen, Mini-Lederbällen und Überraschungstüten. Während der Kinderolympiade konnten sich die Großen bei einem Weißwurstfrühschoppen das spaßige Treiben auf dem Sportplatz in aller Ruhe anschauen.

Am Nachmittag rückte der Fußball wieder in den Mittelpunkt des Geschehens, mit den Finalspielen des Vier-Gemeinden-Turniers. Im Spiel um Platz drei verlor der SV Etzelwang gegen den FC Neukirchen deutlich mit 1:8. Spannender war da schon das torreiche Finalspiel, das der SV Illschwang/Schwend gegen die SG am Lichtenstein mit 5:4 gewann.

N-Land Christian Skiefe
Christian Skiefe