Tag der offenen Tür der Feuerwehr Engelthal

Hilfe in allen Lagen

Der Hingucker schlechthin: Mit Rettungsschere und Spreizer befreiten die Engelthaler Feuerwehrleute eine Übungspuppe aus einem „verunglückten“ Auto. | Foto: privat2016/10/7476281.jpeg

ENGELTHAL – Mit einem bunten Programm hat die Freiwillige Feuerwehr Engelthal bei ihrem „Tag der offenen Tür“ eine Schar von Gästen angelockt.

Den spektakulären Beginn machte das Löschen eines Fettbrandes mit einer kleinen Menge Wasser – für die Besucher aus sicherer Entfernung. Anschließend demonstrierte eine Gruppe ihr Können mit Rettungsschere und -spreizer. In einer Schauübung zur technischen Hilfeleistung (THL) wurde, kommentiert von Kommandant Thomas Liebel, eine Übungspuppe unter den interessierten Blicken der Zuschauer aus einem Fahrzeug befreit.

Für das Ende der Vorführung sorgte ein Regenschauer, der damit auch den Spaß auf der Hüpfburg für die kleinen Gäste eindämmte. In der trockenen Fahrzeughalle gab es derweil Kaffee und Kuchen sowie einen Malwettbewerb für die kleinen und großen Kinder. Mit einem Bratwurstbrötchen konnten sich die Besucher für die Mitmachstationen der Jugendfeuerwehr stärken.

Neben einer Zielübung mit der Kübelspritze war der hydraulische Spreizer an einer Konstruktion aus Leiterteilen befestigt. Beim Greifen von mit Wasser gefüllten Plastikbechern war besonderes Fingerspitzengefühl gefragt.

Auch zum Ausklang der Veranstaltung war noch einmal Eigeninitiative gefordert. Angeleitet von erfahrenen Feuerwehrmännern hatte jeder die Gelegenheit, mit dem Feuerlöscher einen Kleinbrand zu löschen.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung