Einführungsgottesdienst von Lutz

Engelthal hat neue Pfarrerin

Pfarrerin Christiane Lutz predigt mit Nachdruck von der Kanzel. | Foto: A. Pitsch2018/01/8716894.jpg

ENGELTHAL – Die Neugier der Engelthaler auf ihre neue Pfarrerin ist  spürbar. Während sich die Johanneskirche vor dem Einführungsgottesdienst bis auf den letzten Platz füllt, werden im munteren Gebrabbel Geschichten über erste Kontakte mit Christiane Lutz und ihrer Familie ausgetauscht.

„Neues Jahr, neue Pfarrerin“, so prägnant fasst Kathrin Klinger, Henfenfelds Pfarrerin und stellvertretende Dekanin, die Ankunft von Lutz im Tal zusammen, „die bei allen große Freude auslöse“. Und auch Dekan Werner Thiessen springt auf diesen Zug auf und bringt mit einem humorvollen Rückblick auf die Vakanz die Kirchengäste zum Lachen.

Er wünscht Lutz, dass sie den Durst der Seele der Gläubigen stillen kann, dass Gott für sie der Ort zum Auftanken ist und sie ihre eigenen Worte nie vergisst: Dort, wo Menschen an dieser Quelle, dem Evangelium, zusammenkommen, da ist Gemeinde, ist Lutz überzeugt. Und diese Botschaft zieht sich durch die Feier.

So auch bei der Predigt. Nach einem gegenseitigen, kräftigen Ja von der Gemeinde und Lutz und ihrer Segnung durch prägende Wegbegleiter sowie Dekan und Klinger darf sie das erste Mal die Kanzel betreten. Sie versucht, eine Parallele zwischen sich und Apostel Paulus, der das erste Mal die Gemeinde in Korinth besucht, herzustellen. Schwach und aufgeregt sei er damals in die Stadt gekommen – wie Lutz in den Ort. Doch es gehe nicht um die Außenwirkung, nicht die von Paulus oder des gekreuzigten Messias, sondern allein um die Weisheit Gottes und die Tatsache, „eine Gemeinschaft in Christus“ zu sein.

Hohe Worte seien beim Glauben und der Überzeugung von Gott nicht nötig, predigt Lutz in einem klaren, theologischen Stil. „In einer Gemeinde nimmt Christus Gestalt an, denn Menschen finden hier einen Platz und öffnen sich“ – egal welcher Religion oder welchem Stand sie angehören, bringt es Lutz auf den Punkt. Es wirkt fast wie ein Wunsch für ihr Wirken in Engelthal.

N-Land Andrea Pitsch
Andrea Pitsch