Landkreis präsentiert sich auf der Consumenta

Das Beste aus der Region

Bernd Kriegisch vom Glas-Stadl zeigt Landrat Kroder das Glas-Brechen. Foto: S. Fuchs2014/10/5_2_1_2_20141028_CONSUM.jpg

NÜRNBERG/HERSBRUCK – Der Landkreis Nürnberger Land präsentiert sich bei der Consumenta mit einem eigenen Stand – ein echtes Gemeinschaftsprojekt in Kooperation mit Unternehmen, Sozialverbänden und Vereinen, wie Landrat Armin Kroder bei seinem Besuch am Eröffnungstag betonte. Daneben bieten in den einzelnen Hallen bis Sonntag eine Reihe weiterer Firmen aus dem Hersbrucker Land ihre Produkte und Dienstleistungen an.

Nach dem Rundgang mit Finanzminister Markus Söder ging es zur Medienbühne der Nürnberger Nachrichten. Während der Landfrauenchor Nürnberger Land mit fränkischen Liedern erfreute, machte Landrat Armin Kroder Werbung für „seinen“ Landkreis. Im NN-Interview wies er auf den soliden Wirtschaftsstandort mit besten Arbeitsbedingungen hin, verbunden mit einem attraktiven und bezahlbaren Lebensraum für alle Generationen sowie einem abwechslungsreichen Freizeitangebot. Kreisbäuerin Betty Schmidt ergänzte mit Hinweisen auf die regionale Produktvielfalt mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln („Heimat auf´m Teller“).

Dafür warben auch die Landfrauen am Landkreis-Stand in Halle 6, wobei sie zudem über ihre Arbeit, die Situation in der Landwirtschaft und die Pflege des Brauchtums informierten. Kräuterpädagogin Renate Stecher bot allerlei Köstliches wie etwa vegetarisches Kräuterschmalz an. Unter dem Motto „Wir machen den Landkreis sozial“ zeigten die Wohlfahrtsverbände ihr soziales ambulantes wie stationäres Angebot auf, von Wohnprojekten, palliativer Arbeit und Hospiz bis zu Hilfsangeboten bei Sucht und psychischen Erkrankungen.

Die Fackelmann-Therme mit Stefanie Grucza (tägliches Gewinnspiel sowie Thermen-Gutscheine) und Hans Heberlein („Zum alten Schloss“ in Kleedorf) warben für einen Urlaub in unserer Region. Götz Reichel von „Bayerns ergonomischstem Möbelhaus“ Chairgo präsentierte ergonomische Möbel für Büro und Zuhause. Und zahlreiche weitere Firmen komplettierten das Gesamtangebot, mit dem der Kreis seine Vielfalt vorführte.

Stets umlagert war der Glas Stad l, die Fusing-Glas-Manufaktur aus Oberrieden. Hier durften die Besucher selbst ein kleines Glaskunstwerk „brechen“ und gestalten. Zudem machte Bernd Kriegisch auf die Angebote des Glasfusing-Seminarzentrums aufmerksam, in dem jeder eigene Ideen unter professioneller Anleitung umsetzen könne.

Seit vielen Jahren sind „Die Möbelmacher“ aus Unterkrumbach dabei, diesmal in der Ernährungslounge in Halle 7 A. Hier begeistern jeweils zur Mittagszeit beim Kochtalk acht starke Frauen und ein Quotenmann aus der Koch-, Kirchen-, Klassik- und Clown-Szene, am Mittwoch beispielsweise Gabriela Popov, Ehefrau des berühmten Clowns, oder am Samstag die BR-Fernsehköchin Diana Burkel. Natürlich kann man sich nebenan über neue Essplätze, Schlafzimmer, Matratzen und Polstermöbel informieren.

In Halle 7 klärt Consumenta-Dauergast Johann Regn von der Firma IHV Regn über die Anwendung von Kalk- und Rostschutzsysteme auf. Ronny Gerstenberger von RoGer-Antriebe aus Henfenfeld zeigt mit seinem Partner Müro-Sonnensegel Torantriebe, Sprechanlagen und Schranken-Systeme. Walter Schlenk aus Stöppach vertreibt Leeb-Balkone und Zäune, mittlerweile zu über 90 Prozent aus witterungsbeständigem und langlebigem Aluminium-Werkstoff. Auf dem Weihnachtsmarkt in Halle 1 ist der Stand von Krippenstudio Ursula Böhner aus Engelthal zu finden.

In Halle 6 findet sich auch das Gemeinschaftsprojekt von zehn heimischen Brauereien. Welches Bier hier täglich zum Ausschank kommt, entscheidet Wirt Jürgen Eichenmüller. Die Bierkenner unter den Besuchern werden es merken, auch wenn das Gebräu in neutralen Gläsern mit dem Nürnberger-Land-Logo ausgeschenkt wird.

N-Land Siegfried Fuchs
Siegfried Fuchs