Spatenstich in Eckental

Neuer Hort und Turnhalle für Kinder und Vereine

Spatenstich Hort Eckental Grundschule Turnhalle
Beim Spatenstich griffen Sportbeirat Heinz-Joachim Christann, Rektorin Margarethe Sauerwald, Bürgermeisterin Ilse Dölle, Hortleiterin Elisabeth Martin, Architekt Stefan Paptistella sowie Lukas und Philipp zu den Schaufeln (v.l.). | Foto: Krieger2017/05/SpatenstichHortGrundschuleEschenau2.jpg

ESCHENAU — Die Zeit der Container ist bald vorbei: 4,8 Millionen Euro investiert die Gemeinde Eckental in den Neubau eines Horts und einer Einfachturnhalle neben der Eschenauer Grundschule. Zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 soll der Bau planmäßig fertig werden. Dort können dann 105 Grundschüler in fünf Gruppen am Nachmittag betreut werden können.

Der Neubau eines Horts war viele Jahre ein umstrittenes Thema in der Gemeinde. Seit 2009 währte die Übergangslösung in den Containern. Für deren Abschaffung hatte sich Bürgermeisterin Ilse Dölle schon als Gemeinderätin stark gemacht.

Fördermittel vom Freistaat

Die Fördersituation ist gut: 65 Prozent der förderfähigen Kosten trägt der Freistaat. Und weil die Georg-Hänfling-Halle als Turnhalle für die Grundschüler seit Jahren nur eingeschränkt nutzbar ist, wird der Hortneubau nun mit dem Bau einer neuen Turnhalle gekoppelt. Diese können dann auch die Eckentaler Sportvereine nutzen. Als Träger des Horts konnte die Gemeinde den Verein Puckenhof e.V. gewinnen.

N-Land Isabel Krieger
Isabel Krieger