Unfall auf B 2 bei Eschenau

Mit dem Mustang auf die Gleise

Symbolfoto
Symbolfoto2017/10/freisteller-unfallbild-polizei-nland1.jpg

ESCHENAU — Ein 50-Jähriger hat am Sonntagabend zwischen Eschenau und Forth die Kontrolle über seinen Ford Mustang verloren. Das Auto landete auf den Gleisen der Gräfenbergbahn.

Wie die Uttenreuther Polizei mitteilt, gab der 50-Jährige auf der B 2 kurz nach dem Kreisverkehr zwischen Eschenau und Forth „zu viel Gas“. Das Heck des Ford Mustang brach aus. Bei dem Versuch gegenzulenken, übersteuerte der 50-Jährige. Der Sportwagen drehte sich um 180 Grad und kam nach links von der Bundesstraße ab. Er landete auf den benachbarten Gleisen der Gräfenbergbahn.

Der Ford musste mithilfe eines Krans von den Gleisen geborgen werden. Das Auto hat nur noch Schrottwert. Die Beamten beziffern den Schaden auf etwa 26.000 Euro.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel