Leichtathletik

LG Hersbrucker Alb holt Vizetitel bei Blockwettkämpfen

Jonas Schmidt und Sven Buchwald im Duell über die 60 Meter Hürden. | Foto: B. Buchwald2018/07/Jonas-Schmidt-Sven-Buchwald-60-m-Huerden.jpg

ECKENTAL – Die Jungs der LG Hersbrucker Alb konnten zum Saisonhöhepunkt ihre gute Form konservieren und belegten bei den Blockwettkämpfen der Klasse U 14 in Eckental zahlreiche Spitzenplätze. Ein „gebrauchtes“ Wochenende erlebte dagegen Sina Buchwald (TVH) bei den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen.

In Eckental machte es vor allem der böige Wind den jungen Sportlern schwer, so dass insbesondere im Weitsprung nicht ein einziger überzeugen konnte. Der gute Teamgeist ließ dieses Negativerlebnis allerdings schnell wieder in den Hintergrund rücken, so dass noch zahlreiche Bestleistungen purzelten.

Im Block Sprint der Klasse M 13 fehlten Lennart van Haßelt (SC Engelthal) lediglich vier Zähler zu Rang zwei. Dabei war er über die 60 m Hürden der Beste in 10,62 Sekunden, genauso wie im Speerwerfen mit tollen 32,03 Metern. Im Sprint und im Hochsprung mit Bestleistung von 1,35 Metern lag er auf Platz zwei.

Vierter wurde mit Bestleistung im Speerwerfen und ordentlichen Laufzeiten sowie ebenfalls 1,35 Metern im Hochsprung Sven Buchwald (TV Hersbruck). Ebenso Vierter wurde im gleichen Block der Klasse M 12 Jonas Schmidt (SV Hohenstadt). Auch er steigerte sich im Hochsprung um satte 15 Zentimeter auf 1,35 Meter und war damit Bester seines Jahrgangs. Auch über die Hürden und im Speerwerfen mit 21,54 Metern war er vorne mit dabei.

Im Block Lauf der Klasse M 12 wiederholte Jan-Luis Knisch (TVH) seinen Erfolg vom Vorjahr mit über 100 Punkten Vorsprung. Über die Hürden, im Ballwerfen und über die abschließenden 800 Meter war er nicht zu schlagen. Der erst zehnjährige Linus Schmidt (SVH) ergänzte die Mannschaft und erreichte bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft gleich einen achtbaren fünften Rang.

Im Ballwerfen glänzte er als Zweitbester mit 33,5 Metern und auch über 75 Meter war er in 11,57 Sekunden der Viertbeste, genauso wie in 2:56 Minuten über die 800 Meter. Am Ende durfte das Quintett noch über den mittelfränkischen Vizetitel jubeln.

Keinen Grund zur Freude hatte Sina Buchwald bei den Mehrkampfmeisterschaften. Dabei fing der Wettkampf mit Bestzeit von 12,80 Sekunden über die 80 Meter Hürden noch recht gut an. Danach lief allerdings in keiner einzigen Disziplin mehr irgendetwas zusammen, so dass sie sich am Ende mit dem 22. Platz begnügen musste.

N-Land Bernd Buchwald
Bernd Buchwald