Kreisliga: Sittenbachtal-Diepersdorf 1:4

Drei Gegentreffer in vier Minuten

Auch der unermüdliche Sittenbachtaler Kapitän Maximilian Ehmer (rechts) konnte die Niederlage seiner Mannschaft gegen die SpVgg Diepersdorf nicht abwenden. | Foto: Jürgen Ruppert2017/11/sittenbachtal.jpg

PEGNITZGRUND – Die Sittenbachtaler spielten als einziges der heimischen Fußballteams am Wochenende. Trotz verheißungsvollem Beginn musste sich der Kreisligist dem Tabellenzweiten Diepersdorf 1:4 beugen. Die „Taler“ bleiben damit auf Rang 13.

Sittenbachtal – Diepersdorf 1:4
Anfangs zeigten die Platzherren richtig guten Fußball. Micha Stecher passte auf Matthias Morner und der bedankte sich mit einem strammen Schuss zum 1:0. Nach einer halben Stunde hatte Sittenbachtal aber eine rabenschwarze Phase. Erst legten zwei Verteidiger einen Gästestürmer am Fünfer. Der Strafstoß ergab das 1:1. Eichenmüller per Abstauber nach einer zu kurzen Torwartabwehr und dann mit einem unhaltbaren Treffer sorgte für das 1:3. Die Heimelf verlor nun den Faden. Ein zweiter Foulelfmeter brachte die Entscheidung. Kurz vor Schluss sah Schmidt die Gelb-Rote Karte und Eichenmüller erhielt wegen Nachtreten einen Platzverweis.

Tore: 1:0 Morner (18.), 1:1 Feulner (30., FE), 1:2 Eichenmüller (31.), 1:3 Eichenmüller (33.), 1:4 Eichenmüller (51., FE). SR: Marsching.

Sittenbachtal: Scheffel, Falkner, Poerner, Micha Stecher, Steinbinder, Morner, Ehmer, Winkler, Tim Stecher, Tobias Scharrer, Moissl, Schurath, Wurm, Braun, Schuetz.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert