Fußball A-Klasse 5:

Diepersdorfs Reserve tut es der ersten Mannschaft gleich

Moritz Roth, der hier Altensittenbachs Torhüter Alexander Vogel keine Chance lässt, setzte mit seinem Tor zum 3:1 fünf Minuten vor Schluss den Schlusspunkt zum 3:1-Heimsieg der Diepersdorfer Reserve. Foto: M. Keilholz2018/05/Diepersdorf-II-Altensittenbach.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (fab) — Durch einen 3:1-Sieg über den SV Altensittenbach verteidigt die SpVgg Diepersdorf II seine Tabellenführung in der A-Klasse 5. Verfolgt wird sie vom FC Hersbruck II, der zu Hause gegen den Abstiegskandidaten aus Henfenfeld/Engelthal gewinnt. Ein Dutzend Gegentreffer muss der FC Röthenbach II unterdessen gegen den SV Plech einstecken, während die SpVgg Hüttenbach III durch eine Niederlage gegen den SC Glück-Auf Auerbach wieder mitten im Abstiegskampf steckt.

SpVgg Hüttenbach III – SC Glück-Auf Auerbach 3:6 (1:3) – Gleich neun Treffer bekamen die Zuschauer am Sonnta in Hüttenbach zu sehen. Dabei erwischten die Auerbacher den besseren Start und gingen gleich mit ihrer ersten Gelegenheit in Front. Looshorn stand nach einem Pass völlig blank und netzte ein. Die Heimelf fand nun besser in die Partie und kam nach 25 Minuten nicht unverdient durch Laus zum Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff des sicher leitenden Unparteiischen Schneider zogen die Gäste das Tempo nochmal an und kamen zu einem Doppelschlag von Schleinitz und Pepiuk, der zum 1:3-Halbzeitstand führte.
Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Looshorn mit seinem zweiten Treffer auf 1:4. Die Hüttenbacher Dritte gab sich nicht auf und kam nochmal ran. Taufer versenkte das Leder nach 58 gespielten Minuten im Eck. Die Auerbacher blieben jedoch cool und machten innerhalb von drei Minuten alles klar. Der bärenstarke Looshorn stellte in Minute 78 auf 2:5, in Minute 80 erzielte Yapiciyan dann das 2:6. Den Schlusspunkt setzte Heimakteur Meier, dessen Treffer den 3:6-Endstand bedeutete.
Tore: 0:1 (13.) Looshorn, 1:1 (25.) Laus, 1:2 (39.) Schleinitz, 1:3 (41.) Pepiuk, 1:4 (55.) Looshorn, 2:4 (58.) Taufe, 2:5 (78.) Looshorn, 2:6 (80.) Yapiciyan, 3:6 (82.) Meier. Schiedsrichter: Roland Schneider. Zuschauer: 40.

SpVgg Diepersdorf II – SV Altensittenbach 3:1 (2:1) – Am Sonntagnachmittag empfing die Diepersdorfer Reserve die Mannschaft vom SV Altensittenbach. Die Truppe um Spielertrainer Frank Fahsl wollte die Serie der siegreichen Spiele halten und sich weiterhin an der Spitze festbeißen. Bei besten äußerlichen Bedingungen tasteten sich beide Mannschaften zunächst vorsichtig ab. Nach gut zehn Minuten nutzten die Gäste in Person von Rempt ihre erste Möglichkeit. Nach einem Abwehrschnitzer in der Hintermannschaft der SpVgg nutzte der Gästeakteur die Gelegenheit zur Führung für seine Farben. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten. Direkt im Gegenzug lupfte Fahsl den Ball auf Brahim, der keine Mühe hatte den Ball aus drei Metern über die Linie zu köpfen. Danach war wieder abtasten angesagt. In der 30. Minute dann allerdings ging die Heimelf in Front. Leontjev schnappte sich am 16er die Kugel und sein Schuß wurde unhaltbar für den Gästekeeper abgefälscht zur 2:1-Führung.
In der zweiten Halbzeit passierte lange Zeit nichts Nennenswertes. So dauerte es bis zur 70. Minute, als es wieder zu einer gefährlichen Torraumszene kam. Diepersdorfs Frank Fahsl machte sich durch eine geschickte Körpertäuschung den Weg frei, um dann letztlich völlig freistehend mit seinem gefürchteten Außenrist den Ball übers Tor zu zirkeln. Nach einer schönen Einzelaktion war es Diepersdorfs Moritz Roth, der mit dem 3:1 den Deckel draufsetzte. Somit bleibt die SpVgg auch im 20. Spiel ungeschlagen und festigt mit dem zehnten Sieg in Serie die Tabellenführung.

Tore: 0:1 (11.) Rempt, 1:1 (12.) Brahim, 2:1 (30.) Leontjev, 3:1 (85.) Roth. Schiedsrichter: Josed Schierlinger. Zuschauer: 50.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung