Fußball A-Klasse 4:

Die SpVgg Hüttenbach II rückt auf Tabellenplatz 2

Kein Erfolg war Daniel Routschka vom TSV Behringersdorf bei diesem Kopfball vergönnt. Er und seine Mannschaftskameraden mussten sich der SG Neunkirchen am Ende mit 0:4 geschlagen geben. Foto: P. Baer2017/08/TSV-Behringersdorf-TSV-Neunkirchen-270817_15.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (ci) — Durch einen klaren 2:6-Sieg rückt die Reserve der SpVgg Hüttenbach auf den zweiten Platz der A-Klasse 4 vor. Die zweite Mannschaft des SV Osternohe trennte sich mit einem 2:2 vom TSV Rückersdorf II. Der TSV Behringersdorf verliert gegen die SG TSV Neunkirchen/SV Kleinsendelbach II mit 0:4 und hat den Tabellenkeller schon vor Augen. Der TSV Neunhof II verliert knapp gegen den Tabellendritten FC Dormitz.

DJK Weingarts II – SpVgg Hüttenbach II 2:6 (2:2) — Nach einer knappen Viertelstunde legte das Heimteam durch einen Treffer von Marius Gruß vor. Fünf Minuten glich Julian Schramm aus. Zehn Minuten vor der Pause ging die Reserve der Spielvereinigung in Führung. Die Antwort von Weingarts folgte nach zwei Minuten. Mit dem Spielstand von 2:2 ging es in die Pause,
Nach der Pause legte Hüttenbach noch ein Paket von vier Treffern nach. Den Reigen eröffnete Norman Raab mit einem Elfmeter in der 63. Minute. Zwei Minuten später legte er noch einmal nach. In der 81. und der 85. Minute erhöhten Albert und Sischka auf den 2:6-Endstand.
Tore: 1:0 (13.) Gruß, 1:1 (18.) Schramm, 1:2 (35.) Lösel, 2:2 (37.) Gruß, 2:3 (63., Elfmeter) Raab, 2:4 (65.) Raab, 2:5 (81.) Albert, 2:6 (85.) Sischka. Schiedsrichter: Dominik Rascher. Zuschauer: 50.

SV Osternohe II – TSV Rückersdorf II 2:2 (0:2) — In der ersten Hälfte war die zweite Mannschaft des TSV Rückersdorf am Drücker und ging mit zwei Treffern in Führung. In der 31. Minute sprang ein Freistoß von Michael Bialkowski über den Osternoher Torhüter ins Tor. Fünf Zeigerumdrehungen später kam eine Flanke von rechts zu Jens Matthis, der den Ball über die Linie drückte.
Im zweiten Durchgang stand Rückersdorf zwei Mal im abseits und verpasste es weitere Tore zu machen. In der 71. Minute haute Lars Niggemann das Spielgerät ins lange Eck zum 1:2-Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt lief es für die Gastgeber besser. Rückersdorf stellte sich nur hinten rein. Kurz vor Schluss setzte Matthias Ennen den Ball erst wenige Zentimeter am Rückersdorfer Kasten vorbei. Mit dem Schlusspfiff drückte er den Ball noch zum 2:2-Endstand über die Linie.

 

Tore: 0:1 (31.) Bialkowski, 0:2 (36.) Matthis, 1:2 (71.) Niggemann. 2:2 (95.) Ennen. Schiedsrichter: David Berendes. Zuschauer: 20.
TSV Behringersdorf – SG TSV Neunkirchen/SV Kleinsendelbach II 0:4 (0:1) — In den ersten 15 Minuten verlief die Partie ausgeglichen. Danach nahmen die Gastgeber das Zepter in die Hand, nutzte die Chancen, darunter ein Lattenknaller, nicht. In der 22. Minute kam ein schneller Pass in die Spitze zu Matthias Iberl, der den Ball zum 0:1 versenkte.
Direkt nach der Pause landete der Ball nach einem Abwehrfehler wieder im Behringersdorfer Kasten. Das war der Genickbruch für den TSV. Die Heimmannschaft versuchte zwar noch dagegenzuhalten und wechselte drei Spieler aus, aber es nutzte nichts. In der 70. Minute schoss Fabian Lang ins leere Tor. Drei Minuten vor Schluss verwandelte Iberl noch einen Foulelfmeter zum 0:4-Endstand.
Tore: 0:1 (22.) Iberl, 0:2 (46.) Iberl, 0:3 (70.) Lang, 0:4 (87.) Iberl. SR: Joseph Kleiner. Zuschauer: 25.

FC Dormitz – TSV Neunhof II 2:1 (0:0) — Der erste Durchgang zwischen dem FC Dormitz und der Reserve des TSV Neunhof verlief ausgeglichen. Es ging torlos in die Kabine.
Direkt nach dem Wiederanpfiff legte Dormitz innerhalb von zwei Minuten mit zwei Treffern vor. Erst versenkte Maximilian Ruhland und danach machte Peter Kreischer das 2:0. Eine weitere Minute später wurde eine Neunhofer Flanke von rechts in die Mitte geköpft und Heinz Huber musste nur noch den Fuß zum Anschlusstreffer hinhalten. Nach dem Treffer wurden die Gastgeber unsicher und versuchten einen Ausgleichstreffer abzuwehren. In der 83. Minute musste der Keeper des FC den Ball noch aus dem Eck kratzen. Quasi mit dem Schlusspfiff flog Steffen Dotzler noch wegen einer Notbremse vom Platz. Dormitz rettete den Sieg über die Zeit und schickte die Gäste aus Neunhof ohne Punkte nach Hause.
Tore: 1:0 (46.) Ruhland, 2:0 (47.) Kreischer, 2:1 (48.) Huber. Gelb/Rote Karte: Steffen Dotzler, TSV Neunhof II, 92., Notbremse. Schiedsrichter: Alfons Mönius. Zuschauer: 40.

FC Röthenbach – FC Schnaittach II 6:2 (4:0) — Im Kirchweihspiel am Freitagabend glänzte der FC Röthenbach mit einem 6:2-Sieg gegen die Gäste vom FC Schnaittach II. Mit diesem Erfolg blieben die Röthenbacher weiter an der Tabellenspitze, punktgleich mit der SpVgg Hüttenbach II. Bereits in der erstenhalbzeit hatten die Gastgeber deutlich gemacht, wer Herr im Haus ist. Jeweils einen Doppelpack schnürten dabei Felix Hacker und Julius-Obina Nwosu, so dass bereits zur Pause die Fronten geklärt waren. Durch Semih Yavuz erhöhten die Röthenbach dann sogar noch auf 5:0 und ließen dann naturgemäß die Dine etwas lockerer angehen. So konnte die Schnaittacher Reserve durch Lukas Pelz auf 5:1 verkürzen, doch Philipp Lahner stellte mit dem Treffer zum 6:1 knapp zehn Minuten vor Schluss den alten Abstand wieder her. Der Treffer für die Gäste zum 6:2-Endstand fast mit dem Abpfiff war dann nur noch weitere Ergebniskosmetik.
Tore: 1:0 (9.) Hacker, 2:0 (19.) Nwosu, 3:0 (26.) Nwosu, 4:0 (38.) Hacker, 5:0 (62.) Yavuz, 5:1 (67.) Pelz, 6:1 (81.) Lahner, 6:2 (90.) Dotzler. Schiedsrichter: Markus Horlacher. Zuschauer: 100.

N-Land Peter Link
Peter Link