Basketball: Hersbruck schlägt Lauf

Die 77er verlieren das Prestigeduell

Die Gäste aus Hersbruck (in Blau) sorgten für das unerwartete Aus der Laufer Basketballer im Bayernpokal. | Foto: G. Santemiz2019/01/Basketball-Bayernpokal-TV-Lauf-vs-TV-Hersbruck-53-net.jpg

LAUF (pb) — Ernüchterung für den Favoriten: Die Bayernliga-Basketballherren des TV 1877 Lauf haben in der 2. Runde des Bayernpokals gegen die Gäste vom klassenniedrigeren TV Hersbruck mit 59:73 verloren.
Dadurch zieht der TV Hersbruck das erste Mal in seiner Vereinsgeschichte in das Achtelfinale des Bayernpokals ein. Die Teamleistung und die Motivation waren nach Einschätzung des Hersbrucker Trainers erstaunlich, da mit Alexey Sergeevic Bondar, Ingo Endres, Florian Göbbels und Anthony Woodson gleich vier wichtige Spieler verletzungsbedingt oder wegen der Urlaubsphase verhindert waren.
Die Gäste aus Hersbruck hatten bereits zur Halbzeit knapp mit 35:32 in Führung gelegen. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Bezirksoberliga-Akteure aus Hersbruck den Gastgebern dann überlegen. Sie bezwangen den Bayernligisten am Ende mit 73:59 und zogen so in die 3. Runde des Bayernpokals ein.

N-Land Patrick Baer
Patrick Baer