Mit Bayern-Bus zum Heimspiel nach München

Fan-Traum geht in Erfüllung

„Und, Jan, wie schauts aus? Passt alles?“ wollte der Bayern-3-Reporter vom glücklichen Gewinner wissen. Der war rundum zufrieden mit dem gelungenen Samstagnachmittag. | Foto: Walter2017/12/Unterferrieden-Fan-Elf-1.jpg

UNTERFERRIEDEN/MÜNCHEN – Einmal die Stars vom FC Bayern hautnah erleben – das ermöglichte der Radiosender Bayern 3 dem Unterferriedener Jan Claus und zehn seiner Freunde. Die Fan-Elf bekam die Chance, das Bayernspiel gegen Hannover 96 am vergangenen Samstag von den besten Plätzen der Allianz Arena aus mitzuerleben.

Der 21-jährige Claus meldete sich in der Woche vor dem Heimspiel des FCB auf der Bayern-3 Website für das Gewinnspiel die Fan-Elf an. Die Gewinnspiel-Sieger wurden im Radio bekannt gegeben und hatten dann nur wenige Minuten Zeit, um im Studio anzurufen und ihren Preis entgegenzunehmen. Beinahe wäre Claus‘ Sieg daran gescheitert, denn als sein Name im Radio genannt wurde, war er nicht zuhause. Nur dank seiner Freunde, die im richtigen Moment das Radio anhatten und sofort versuchten, Claus auf dem Handy zu erreichen, gelang es dem Unterferriedener, das Gruppenticket zu gewinnen.

Den Weg zur Münchner Arena traten die Fans natürlich passend im Original FC Bayern Bus und mit kühlem Bier an. Neben Claus gewannen zwei weitere Fußball-Fans aus Nennslingen und Rothaurach, sodass der Bayern-Bus mit 33 Fußballverrückten gefüllt war.

Die „Elf“ aus Unterferrieden vor dem Start nach München, rechts vorne der Gewinner des Bayern-3-Spiels, Jan Claus, der zehn seiner Freunde zur Fahrt ins Allianz-Stadion einladen durfte. | Foto: Walter2017/12/Unterferrieden-Fan-Elf-3_1.jpg

Ab in die Bayern-Erlebniswelt

Die Fahrt endete zwei Stunden vor Anstoß direkt vor der Allianz Arena. Die Gewinner sollten natürlich nicht stundenlang in der Kälte warten müssen, deshalb gab es kostenlosen Eintritt in Deutschlands größtes Vereinsmuseum direkt im Stadion. Auf über 3 000 Quadratmetern ist in der FC Bayern Erlebniswelt vom Gründungspapier des Fußballclubs bis zum Anzug, den Trainer Heynckes beim Sieg des Triples 2013 trug, alles zu sehen, was Bayern-Herzen höher schlagen lässt. In einem Kinosaal im Museum wurden die 33 Fans nochmal auf die Stadion-Atmosphäre vorbereitet.

Während des Spiels war die Stimmung bei der Fan-Elf aus Unterferrieden prächtig. Claus behielt, dank seines Platzes auf der Haupttribüne, direkt oberhalb der Trainerbank der Auswärtsmannschaft, immer den Überblick. „Nachdem den Bayern in der ersten Halbzeit das Tor von Lewandowski aberkannt wurde, sah ich zum ersten Mal live im Stadion, wie der Videoassistent eingreifen musste“, sagte der 21-Jährige. Der Speditionskaufmann war vor circa fünf Jahren das letzte Mal im Stadion der Bayern, denn Tickets für den FCB sind rar.

Der Unterferriedener ist schon immer ein Bayern-Fan, doch woher diese Liebe zum deutschen Rekordmeister stammt weiß er selbst nicht: „In meiner Familie ist niemand München-Fan“, so Claus. Nach dem Spiel, das die Münchner souverän mit 3:1 gewannen, kam die große Überraschung: Die Fans dürfen an den heiligen Rasen.

Als die Franken sich auf den Trainerbänken wärmten, kam das Highlight des Tages, denn einer der Bayernstars hat sich dazu entschieden, nach dem Spiel die Gewinner des Radio-Gewinnspiels zu überraschen. Rafinha, der brasilianische Außenverteidiger der Münchner, traf sich mit den Fans am Spielereingang zum Rasen. Geduldig war er bereit, Autogramme zu verteilen, Selfies zu machen und sich den Fragen der Fans zu stellen. Jan interessierte sich für Rafinhas neue, hellblond gefärbten Haare. „Ich versuche unserem Trainer ähnlich zu sehen“, scherzt der Bayern-Star.

Nach dem prominenten Besuch verließen die fränkischen München-Fans das bereits menschenleere Stadion. Auf der Rückfahrt waren alle in Siegesstimmung und auch etwas erschöpft von all den überwältigenden Eindrücken, die dieser Tag mit sich brachte.

Robin Walter

N-Land Der Bote
Der Bote