Hilfsorganisation begutachtet neues Gebäude

„Burgthann hilft“ weiht Schule in Kenia ein

.Insgesamt 100 Kinder können nun dank der Unterstützung von „Burgthann hilft“ Schule oder Kindergarten besuchen. | Foto: privat2018/08/Burgthann-hilft-Schule3.jpg

BURGTHANN – Die Hilfsorganisation „Burgthann hilft e. V.“ hatte zu Ostern dieses Jahres ein eigenes Grundstück in Kenia im Dorf Mwachande erworben. Seitdem wurde dort eifrig gebaut, um eine Bildungseinrichtung zu errichten. Vor wenigen Wochen fand nun die Einweihungsfeier mit 50 Schul- und Kindergartenkindern statt. Bereits früher hatte der Verein 50 Kindern in dem Ort den Schulbesuch ermöglicht.

Gudrun und Mario Hartmann von „Burgthann hilft“ flogen mit ihrer Familie Anfang August nach Mwachande und begutachteten die neuen Gebäude.

Die Einwohner warteten alle sehnsüchtig auf sie, denn 50 Kinder, die bisher nicht zur Schule gehen konnten, hatten nun endlich die Chance auf einen Schul- oder Kindergartenplatz und somit die Möglichkeit auf eine neue Lebensperspektive.

Rollstuhl für blinden Jungen

Bevor die Einweihungsfeier stattfand, brachten Gudrun und Mario einem blinden achtjährigen Jungen einen Rollstuhl, worüber sich die Familie sehr freute. Da der kleine Junge nicht sehen kann, konnte er auch schlecht laufen. Mit dem Rollstuhl kann er jetzt überall hin mitgenommen werden.

Anschließend verteilten die Hartmanns auch wieder Bonbons, Luftballons, Brillen und auch viele Zahnbürsten und Zahncremes, die wieder großzügig von der Zahnarztpraxis Dr. Trefz/Gassemi aus Postbauer bereitgestellt wurden. Die Menschen in dem kenianischen Dorf haben teilweise sehr wenig Geld und können sich Brillen oder auch Zahnbürsten selbst nicht leisten.

„Burgthann hilft“ spendierte zudem Essen und Trinken, es wurde Musik gespielt und getanzt.

Die 50 Schulkinder, die bereits vorher schon mit Hilfe von „Burgthann hilft“ zur Schule gehen konnten, waren in ihren Schuluniformen bei der Einweihung dabei, und die neuen 50 Kinder wurden alle fotografiert und die Bilder auf der Homepage www.burgthann-hilft.de eingestellt.

Interessierte können gern ein Patenkind annehmen und für 20 Euro im Monat unterstützen. Durch diese Hilfe kann das Kind dann täglich zur Schule gehen, bekommt zwei Mal am Tag eine Mahlzeit, und die Lehrer und der Koch werden bezahlt.

Die Paten können Kontakt zu ihrem Schützling aufnehmen, indem sie einen Brief schreiben oder ein kleines Geschenk schicken. Ebenfalls ist es möglich, Bilder über Whatsapp zu bekommen.

Wer Interesse hat, eine Patenschaft zu übernehmen, kann sich auf der Homepage informieren und das ausgefüllte Formular an Burgthann-hilft.de schicken. Man kann aber auch telefonisch mit Gudrun Hartmann unter 09183/7460 Kontakt aufnehmen oder sich an jedes andere Vorstandsmitglied der Organisation wenden.

N-Land Gisa Spandler
Gisa Spandler