Raiba-Weihnachten

17-Jähriger ist Publikumsliebling bei Music-Show

Benedikt ist Burgthanns Stimme bei „The Voice“

Benedikt Köstler ist sichtlich erleichtert nach seinem großen Auftritt | Foto: Richard Hübner/SAT.1/ProSieben2017/11/Burgthann-Benedikt-Koestler-Voice-of-germany.jpg

BURGTHANN – In der aktuellen Staffel der Castingshow The Voice of Germany beeindruckt eine fränkische Stimme ganz besonders – sie gehört dem Burgthanner Benedikt Köstler. Der 17 Jährige überzeugte mit seiner Version des Liedes „You were always on my mind“ von Elvis Presley die vier Juroren.

Die Sendung unterscheidet sich von anderen Castingformaten, da die Jury, die hier als Coaches bezeichnet werden, den Künstler während des ersten Auftrittes nicht sehen kann. Erst wenn „gebuzzert“ wird, offenbart sich das Gesicht zu der Stimme. Alle Coaches waren von seinem Talent begeistert und wollten Benedikt für ihr Team gewinnen. Schließlich entschied er sich für den Sänger Mark Forster.

Deutschlandweit bekannt

Wenn er nicht gerade in Berlin bei den Aufzeichnungen der Sendung ist, findet man ihn oft in einem extra für ihn als Proberaum umgebauten Zimmer beim Üben. Sein Auftritt hat Benedikt deutschlandweit bekannt gemacht, „Es gibt mittlerweile schon Leute, die mich um Autogrammkarten und Fotos bitten,“ sagt Benedikt im Gespräch mit dem Boten. Die Beziehung zu seinen Freunden, speziell wenn er als Torwart für die JFG Wendelstein auf dem Platz steht habe sich jedoch nicht verändert, sagt das fränkische Talent: „Beim Fußball bin ich einfach der Benni.“

Für die Battles qualifiziert

Trotz seines Erfolges bleibt Benedikt am Boden und will, egal wie weit sein Gesang ihn bei The Voice führt, im kommenden Jahr eine Ausbildung bei der Polizei beginnen. Sein eigentlicher Traum, professionell Fußball zu spielen, platzte trotz seiner Ausbildung an einer vom DFB geförderten Leistungssportschule, aufgrund einer Verletzung und doch helfen ihm seine Erfahrungen bei der Show: „Der Fußball ist mit The Voice vergleichbar“, sagt Benedikt, „man muss mit stressigen Situationen, Erfolg und Niederlagen zurecht kommen.“

Eine Niederlage bei der Castingshow ist allerdings noch nicht in Sicht: Benedikt Köstler hat sich für die Battles qualifiziert, in denen er nun sein Talent mit seinen Teamkollegen messen muss. Nun warten seine Fans, aber auch seine Freunde und die Familie gespannt auf den weiteren Verlauf von The Voice und hoffen natürlich, dass der Sänger mit der unverwechselbar vielseitigen Stimme möglichst gut abschneidet.

Robin Walter

N-Land Der Bote
Der Bote