Veranstaltungsreihe über die RAF in Lauf

Begegnung mit dem Herbst der Gewalt in Deutschland

Eine Veranstaltungsreihe der VHS beschäftigt sich mit der RAF und den Anschlägen von 1977.2017/09/Bildschirmfoto-2017-09-27-um-15.03.50.png

LAUF — Vor 40 Jahren erschütterten die Anschläge der Rote Armee Fraktion (RAF) ganz Deutschland. Was waren die Hintergründe? Wie konnte es sein, dass sich junge Menschen radikalisierten und mordeten? Viel wird in diesen Tagen über den deutschen Herbst 1977 und die Ursachen von Terrorismus geschrieben und diskutiert. Eine Veranstaltungsreihe der VHS beschäftigt sich jetzt mit Tätern und Opfern von damals.

Auftakt ist am 1. Oktober um 18 Uhr im Lesecafe der Stadtbücherei Lauf mit einer Filmdokumentation, die Ausschnitte aus der Tagesschau von 1977 zeigt, die die Beklemmung dieser Wochen und Monate dokumentieren. Am 22. Oktober ist dann der bekannte Film „Deutschland im Herbst“ mit Beiträgen von Reiner Werner Fassbinder, Alexander Kluge und Volker Schlöndorf zu sehen. Die Veranstaltung ist eine Matinee. Beginn ist um 11 Uhr.

Tanja Kinkel und Butz Peters lesen in Lauf aus ihren Büchern über die RAF. | Foto: Privat2017/09/Bildschirmfoto-2017-09-27-um-15.02.30.png

Eine Lesung mit der aus Bamberg stammenden Bestseller-Autorin Tanja Kinkel, die unter dem Titel „Schlaf der Vernunft“ einen Roman über die Tochter einer Terroristin und ihren Konflikt geschrieben hat, beleuchtet das Thema RAF am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, literarisch. An die Lesung um 18 Uhr schließt sich eine moderierte Diskussion an.

Am Sonntag, 15. Oktober, ist im Rahmen einer Matinée der Publizist Butz Peters zu Gast in Lauf. Er wird basierend auf seinem Bestseller „1977-RAF gegen Bundesrepublik“ einen Vortrag über diese Zeit halten. Beginn ist um 11 Uhr.

Reservierungen für die Termine unter www.vhs-unteres-pegnitztal.de oder Tel. 09123 1833310, Mail: info@vhs-up.de

N-Land Isabel Krieger
Isabel Krieger