Gold im Siebenkampf

Bayerns sportlichste Mädchen kommen aus Eckental

Die U18-Mädchenmannschaft der LG Eckental mit (von rechts nach links) Mara Barwitzki, Sophie Ochmann, Amelie Leibold und Stella Firsching (Ersatz) wurde in Garmisch-Partenkirchen Bayerischer Meister im Siebenkampf. | Foto: Barwitzki2018/07/Bayr-Mehrkampf-Meisterschaft-Siegerehrung-LG-Eckental.jpeg

GARMISCH-PARTENKIRCHEN — Mit einer Gold- und einer Silbermedaille haben sich die Leichtathletinnen der LG Eckental am vergangenen Wochenende bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen belohnt. Florian Perwitzschky schaffte es im Zehnkampf knapp nicht aufs Siegertreppchen.

Die U18-Athletinnen der LG Eckental zeigten mit Mara Barwitzki, Sophie Ochmann, Amelie Leibold und Stella Firsching eine geschlossene Mannschaftsleistung und holten schließlich mit deutlichem Vorsprung Gold in der Mannschaftswertung im Siebenkampf in der Altersklasse U18.

In der Einzelwertung belegte Mara Barwitzki Platz zwei und damit den Silberrang im Vierkampf. Im Siebenkampf kam sie auf den vierten Platz. Mit 12,25 Sekunden lief sie die schnellste Zeit über 100 Meter.

Ebenfalls einen starken vierten Platz konnte Florian Perwitzschky im Zehnkampf U18 erringen. Mit einem überragenden 1500-Meter-Lauf überholte er noch zwei Konkurrenten in der Gesamtwertung.

In der Altersklasse W14 schaffte Lara Sievert gleich mehrere neue Bestleistungen und war letztlich mit Rang Elf sehr zufrieden. Vereinskollegin Sarah Heid hatte im Speerwurf mit den schwierigen Windverhältnissen Pech, kämpfte sich tapfer durch den Wettkampf und kam auf Platz 20.

In der Vorwoche waren mit Mara Barwitzki und Sophie Ochmann zwei Eckentalerinnen bei den Süddeutschen Meisterschaften in Erding an den Start gegangen. Obwohl erst 16 Jahre alt, erreichte Barwitzki den 100-Meter-Endlauf in der U18 Altersklasse. Dort verfehlte sie die Bronzemedaille nur hauchdünn um fünf Hundertstel. Sophie Ochmann, ebenfalls 16, war im 400-Meter-Hürdenlauf bei der U 18 am Start. Sie gewann ihren Zeitlauf mit neuer Bestzeit und belegte am Ende einen beachtlichen achten Platz.

Gleich vier Athletinnen der LG Eckental traten Mitte Juni bei der internationalen Gala in Schweinfurt an. Bei der U18 waren alle Top­athleten aus Deutschland am Start, um sich für die Europameisterschaft in Ungarn zu qualifizieren. Sophie Ochmann konnte sich mit einem fulminanten Endspurt den vierten Platz und die Norm zu den Deutschen Meisterschaften im 400-Meter-Hürdenlauf der Altersklasse U18 sichern.

Mara Barwitzki wird dort im 100-Meter-Sprint antreten. Sie hat die Norm bereits in der Tasche und schaffte mit 12,30 Sekunden den Sprung ins B-Finale und insgesamt Platz elf.

Bei der U20 belegte Jasmin Maxbauer LG Eckental mit 11,37 Metern im Dreisprung Platz zwei und Hannah Lehneis mit 5,39 Metern im Weitsprung Platz 17. Trainer Fabian Kolberg war zufrieden mit den gezeigten Leistungen.
Bei den Leichtathletik Drei- und Vierkampfmeisterschaften in Eckental wurden in den Jugendklassen hervorragende Ergebnisse erzielt. Deliane da Cruz von der LG Eckental sicherte sich im Vierkampf in der Altersklasse W13 (7-Meter-Lauf, – Weitsprung – Hochsprung – Ballwurf) mit 1990 Punkten den Kreismeistertitel. Herausragend war der Weitsprung mit 5,11 Metern und der Hochsprung mit 1,56 Metern. Mit dieser Punktzahl führt sie nun die bayerische Bestenliste an. Gleich hinter ihr auf Platz zwei liegt Vereinskollegin Paula Staudigel mit starken 1.712 Punkten.

In der Altersklasse W12 konnte ebenfalls ein neue bayerische Bestleistung aufgestellt werden. Ella Obeta von der LG Röthenbach Pegnitz siegte mit 1772 Punkten vor Franziska Maar (LG Eckental) mit 1.617 Punkten. Noemi Hauber und Anne Lämmerzahl erreichten Platz sechs und sieben und führten somit die Mannschaft der LG Eckental zum Sieg.

Im Dreikampf der U12 steigerten sich die Eckentaler Athletinnen Lina Marie Sievert, Lisa Heid und Elina Schmidt gleich in mehreren Disziplinen und belegten Rang fünf, sieben und neun. Hanna Meinlschmidt, enenfalls von der LG Eckental, holte sich den Kreismeistertitel in der Altersklasse W10 mit 1074 Punkten.

Bei den Jungen M15 gewann Enrico da Cruz (LG Eckental), sein Bruder Yanis da Cruz wurde ebenfalls Kreismeister in der Altersklasse M11. In der Alterklasse M13 siegte Jonas Hölzer, sein Bruder Jan Hölzer belegte nach einem missglücktem Weitsprungwettbewerb Rang Vier.

Bei der weibliche U16 belegten die Eckentalerinnen die Plätze Eins bis Fünf und damit auch den Mannschaftssieg. Sarah Heid siegte knapp vor Helena Welsch, Sophie Welsch, Linda Reinert und Lara Sievert, die drei ungültige Versuche im Weitsprung nicht mehr kompensieren konnte.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung