2,4 Prozent im Landkreis

Arbeitslosenquote bleibt konstant

2017/06/Bundesagentur_fur_Arbeit_logo.png

NÜRNBERGER LAND — Die Arbeitslosenquote im Nürnberger Land ist im Dezember im Vergleich zum Vormonat bei 2,4 Prozent geblieben.

2230 Personen waren im Dezember im Landkreis laut Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet. Das sind acht mehr als im November. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (2,5 Prozent) ist die Quote minimal gesunken (116 Arbeitslose weniger).

Bayernweit liegt die Arbeitslosenquote mit 2,9 Prozent um 0,4 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. Im Vergleich zum Vorjahr sind laut der Nürnberger Behörde 20 915 Menschen weniger arbeitslos. Mittelfranken ist unter den Regierungsbezirken mit 3,6 Prozent Arbeitslosen im Dezember weiterhin Schlusslicht.

Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember aufgrund der Entwicklung in den witterungsabhängigen Branchen um 5106 Arbeitslose (+ 2,4 Prozent) angestiegen, so die Agentur für Arbeit. Derzeit sind 213 610 Personen arbeitslos gemeldet.

Quoten zum Vergleich: Nürnberg 5,5 Prozent, Schwabach 2,1 Prozent, Erlangen-Höchstadt 1,9 Prozent.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung