Kuderna geht nach Burgfarrnbach

Neues Trainerduo für den TSV Altenfurt

Franz Gehle, Max Kleemeier und Stephan Walther Trainer des TSV Altenfurt in der Saison 2016/17.2017/06/Trainer_-2017_18.jpg

ALTENFURT – Umbruch beim TSV Altenfurt. Egal in welcher Liga der abstiegsbedrohte Traditionsverein aus dem Nürnberger Südosten nächste Saison antreten wird, bereits jetzt ist klar, dass es einen Wechsel auf der Kommandobrücke an der Wohlauerstraße geben wird. Stephan Kuderna verlässt den TSV Altenfurt zum Saisonende in Richtung TSV Burgfarrnbach. Für ihn werden Franz Gehle und sein Co-Trainer Max Kleemaier die 1. Mannschaft des TSV Altenfurt übernehmen. Für die 2. Mannschaft bleibt mit Stefan Walter der in dieser Saison erfolgreiche Coach im Amt.

Diese Personalien werden, egal in welcher Spielklasse die jeweiligen Mannschaften in der kommenden Saison antreten werden, ihre Gültigkeit haben. Die 2. Mannschaft des TSV Altenfurt hat gute Chancen auf einen Relegationsplatz zum Aufstieg in die A-Klasse, die 1. Mannschaft kämpft am Samstag um die Teilnahme zur Abstiegsrelegation aus der Kreisklasse. Die 29 und 30 Jahre alten Franz Gehle und Max Kleemeier stammen, genau wie Stefan Walther, aus der selben Jugendmannschaft des TSV Altenfurt und sind nach Engagements bei anderen Vereinen seit langen Jahren wieder in Altenfurt im Einsatz.

N-Land Der Bote
Der Bote