3. Liga Volleyball

Wochenende der Wahrheit für den TVA

Die Altdorfer Volleyballerinnen um Senta Fößel, Alina Krugmann und Nadine Deusner (von links) wissen nach diesem Wochenende, wohin die Reise geht. | Foto: Kaufmann2019/01/DSC_3788-1.jpg

ALTDORF – Die 3. Liga-Volleyballerinnen des TV Altdorf beendeten das Jahr 2018 gegen den TV Dingolfing (mit einer 1:3-Niederlage), am Samstag müssen sie ihr erstes Spiel des Jahres 2019 schon wieder gegen die Niederbayern austragen. Diesmal allerdings zu Hause (14 Uhr, Dreifachhalle an der Mittelschule). Am Sonntag kommt Urgestein DJK Augsburg-Hochzoll nach Altdorf (ebenfalls 16 Uhr). Es wird wohl das Wochenende der Wahrheit für die abstiegsbedrohten Altdorferinnen. Die Damen II reisen am Samstag nach Hahnbach in der Oberpfalz.

Endlich kann Mannschaftsführerin Katharina Schön wieder mit dem Team trainieren, sie war drei Monate beruflich in München und hatte sich in dieser Saison dort vorbereitet. Das freut besonders Trainer Johannes Will, denn mit der Ausnahmeangreiferin erhöht sich automatisch die Qualität seiner Lehrstunden.

„Über den Spaß zum Erfolg“

Trainer Will will am Samstag seine Mannschaft lediglich „gut spielen sehen. Gegen den Tabellenführer aus Dingolfing soll es über den Spaß zum Erfolg gehen“. Hoher Favorit sind sowieso die Gäste, die letzte Saison fast abgestiegen wären, sich aber jetzt mit einigen Spitzenspielerinnen verstärken konnten. Das Hinspiel wurde von Altdorf zeitweise mitbestimmt, am Ende jedoch setzte sich die Klasse von Dingolfing durch.

Alle Spielerinnen sind fit

Unmögliches zu schaffen verlangt der Trainer eh nicht, eher eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen. Schwerpunkte waren in den Trainingseinheiten des neuen Jahres Angriffsvarianten, vor allem gegen einen Doppelblock, sowie die Stärkung der Abwehr. Alle Spielerinnen sind fit, bis Samstag auch die unter der Woche kränkelnde Allrounderin Anne Blos.

Im Training zeigten alle Spielerinnen viel Engagement und verbreiteten durch ansprechende Leistungen ein wenig Optimismus. Speziell gegen die Augsburgerinnen, im Moment auf dem fünften Rang, rechnet man sich etwas aus, weil hier zwei Teams gegeneinander antreten, die seit Gründung der 3. Liga 2012 dabei sind und man sich richtig gut kennt.

Am Samstag haben auch die Damen der Landesliga ihren Auftritt, nämlich beim Tabellenfünften SV Hahnbach. In der Vorrunde konnten die Altdorferinnen die Oberpfälzerinnen in Schach halten, aber in eigener Halle ist Hahnbach nur schwer zu besiegen, bisher schaffte dies lediglich der TB Weiden. Es wird also nicht leicht, die Tabellenführung zu verteidigen.

N-Land Willi Hanke
Willi Hanke