Alle Volleyball-Teams gefordert

TVA im Großeinsatz

Die Personalsituation hat sich bei den 3. Liga-Mädels um TVA-Coach Milan Dörnhöfer vor dem Spiel gegen den TV Planegg-Krailing zugespitzt: Jetzt fehlen auch noch Annemarie Böhm, Lena Maier und Nafja Nawrat. | Foto: Zink2017/12/20171105_altdorf_fuerth_wozi_1110.jpg

ALTDORF – Der 1:3-Auswärtsniederlage in Ansbach möchten die gebeutelten 3. Liga-Volleyballerinnen des TV Altdorf am Samstag (18 Uhr neue Dreifachhalle) gegen TV Planegg-Krailling gern einen Heimerfolg folgen lassen. Es wird schwer bei der derzeitigen Personalsituation. Davor (Spielbeginn 12 Uhr) werden die Bezirksligadamen des TV Altdorf bereits ihre beiden Spiele (gegen TV Fürth II und TSV Ebermannstadt) in dieser Halle absolviert haben. Zur gleichen Zeit spielen die Herren beim TSV Feucht II. Am Sonntag spielen dann noch vier Jugendteams, davon die weibliche U14 um 10 Uhr zu Hause.

Personalsituation verschärft sich

Es gibt nichts Neues zur Personalsituation der Volleyballdamen zu berichten, eher das, dass die Lage sich im Verhältnis zum Spiel gegen Ansbach noch verschlechtert hat. Heute fällt aus privaten Gründen auch noch Annemarie Böhm aus und Lena Maier muss vertragsgemäß in Hahnbach, ihrem Heimatverein, ran. Auch bei Zuspielerin Tina Kosikowski ist der Einsatz fraglich, während endlich Trainer Mike Raddatz das Team betreuen kann.

Überraschungsmannschaft TV Planegg-Krailing

Immerhin kann die Liberapostion mit Christine Prügel besetzt werden, was zur Stabilisierung der Abwehr dienen wird. Die Mittelangriffe werden sich wohl in Grenzen halten, denn auch Nadja Nawrat steht nicht zur Verfügung, sie spielt in der Bayernauswahl. All diese Engpässe führten bereits beim Training zu Schwierigkeiten, da manche Abläufe nicht nachhaltig geübt werden konnten. Wie sich diese Umstände auf das Spiel gegen die Überraschungsmannschaft und mehrwöchigen Tabellenführer TV Planegg-Krailling auswirken werden, wird man sehen. Eine Unterstützung durch das treue Publikum könnte nicht schaden.

Derby beim TSV Feucht

Die Herren müssen zur gleichen Zeit beim TSV Feucht II antreten und können die Damen nicht anfeuern. Die Oldies werden ebenfalls keinen leichten Stand haben, denn die Gastgeber und die zweiten Gegner von der TSG Weisendorf gehören zu den starken Mannschaften der Kreisliga. Welches dieser Teams kann den Anschluss an die Tabellenspitze wahren?

Vier Jugendteams aktiv

Am Sonntag werden vier Jugendmannschaften aktiv sein. Während die U14-Mädchen zu Hause die neue Halle in Altdorf gegen TSV Ansbach und VC Katzwang-Schwabach genießen können, müssen die anderen Teams reisen. Die U14-Jungs treffen sich in der Bezirksklasse beim FC Ezelsdorf, wo auch noch der Nachwuchs des TSV Neunkirchen am Brand mit von der Partie sein wird.

In der Bezirksliga, wo der TV Altdorf für Team I eine Wildcard für die Endrunde der Meisterschaft besitzt, muss Team II die weite Reise nach Uffenheim antreten. Dort warten nicht nur die Gastgeberinnen (5. in der Tabelle), sondern vor allem die Tabellenzweiten vom TSV Ansbach. Ob man da Punkte nach Altdorf entführen kann?

N-Land Willi Hanke
Willi Hanke