VHS Schwarzachtal

Märchenhafte Ballettgala im Wichernhaushof

Märchenhaften Ballettgala der Tanzklassen der vhs Schwarzachtal. | Foto: Karl Preu2018/07/Altdorf-Ballett.jpg

ALTDORF – Das Rahmenprogramm der Wallenstein-Festspiele ging mit einer märchenhaften Ballettgala zu Ende. Im Wichernhaushof in Altdorf präsentierten die Ballett- und Tanzklassen der VHS Schwarzachtal ein farbenprächtiges Programm von Klassisch bis HipHop, das die Zuschauer von Anfang bis Ende in seinen Bann zog und zu Begeisterungsstürmen hinriss.

Nach Schwanensee und Cinderella in den Vorjahren studierten sie mit ihren Ballettlehrerinnen Ines Hartmann und Brigitta Dodenhöft „Romeo und Julia“ ein. Das berühmte Handlungsballett wurde 1935 von dem russischen Komponisten Sergej Prokofjew nach der Tragödie von William Shakespeare komponiert.

Ulrike Scheske, Leiterin der vhs Schwarzachtal, begrüßte die Gäste und eröffnete den Abend. Vor dem eigentlichen Ballettstück zeigten die jungen Tänzerinnen und Tänzer, dass sie nicht nur Ballett beherrschen, sondern auch in den Tanzrichtungen Modern und Hip Hop daheim sind.

Tanzklassen der VHS Schwarzachtal bei ihrem Auftritt im Hof der ehemaligen Universität. | Foto: Karl Preu2018/07/Altdorf-Ballett1.jpg

Neben Ines Hartmann und Brigitta Dodenhöft waren auch Silvan Ruprecht, Lea Müller und Dominic Braunersreuther an den Choreographien beteiligt.
In drei Akten und einem Epilog wurde die wohl berühmteste Liebesgeschichte der Welt – die verbotene Liebe zwischen Julia und Romeo – dargestellt, denn die Familien der Protagonisten waren zerstritten.

In der berühmten Balkonszene gestehen sie sich ihre Liebe, doch diese endet tragisch mit dem Tod der Liebenden. Laura Eckstein und Dominic Braunersreuther zeigten als Julia und Romeo alle Facetten der unglücklichen Liebe auf.

Die kleinen und großen Tänzerinnen der vhs überzeugten ebenfalls in ihren Rollen, sei es als Engel, Hofgesellschaft oder den Verwandten von Romeo und Julia. Auch in diesem Jahr schafften sie es, das Publikum mitzureißen und wurden mit großem Applaus belohnt. Wer beim nächsten Mal gerne selbst mit auf der Bühne stehen möchte: Ab September starten die neuen Ballettklassen der vhs.

N-Land Der Bote
Der Bote