Rätsel über Hintergründe

Leiter der Altdorfer Stadtwerke abberufen

Hans Walter Geißler ist nicht mehr Geschäftsführer der Stadtwerke Altdorf | Foto: Blinten2018/05/altdorf-geissler.jpg
Raiffeisenbank MeinInvest

ALTDORF – Hans Walter Geißler, langjähriger Geschäftsführer der Stadtwerke Altdorf, muss seinen Stuhl räumen. In einer außerordentlichen Versammlung am Montag folgten die Gesellschafter einer Empfehlung des Aufsichtsrats, Geißler mit sofortiger Wirkung als Geschäftsführer abzuberufen. Über die Hintergründe für diesen Schritt bewahren die Verantwortlichen Stillschweigen.

Bürgermeister Erich Odörfer ist Vorsitzender des Aufsichtsrats, weitere Mitglieder sind Thomas Dietz (FW/UNA), Dr. Bernd Eckstein (CSU), Rudolf Lodes (SPD), Dr. Johann Pöllot (CSU), Martin Tabor (SPD) und Horst Topp (Grüne). Odörfer betont, dass man sich in der Angelegenheit nicht öffentlich äußern werde.

Niemand will sich äußern

Auf telefonische Nachfrage des Boten bei Hans Walter Geißler will auch er sich nicht zu den Gründen für seine Abberufung äußern. Man habe gegenseitig vereinbart, die Gründe dafür nicht öffentlich zu machen. Der ehemalige Geschäftsführer bestätigt, dass er im Herbst dieses Jahres in den Ruhestand gegangen wäre.

Thomas Geilhardt, Personalleiter bei der N-Ergie, hat die kommissarische Geschäftsführung der Stadtwerke Altdorf übernommen.

Spätestens zum 1. Oktober soll Florian Müller, bisheriger Werkleiter der Stadtwerke Herrenberg, neuer Geschäftsführer bei den Altdorer Stadtwerken werden.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten