Täter suchte Kindergärten und Schuhgeschäft in Altdorf heim

Fünf Einbrüche innerhalb weniger Stunden

Der mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidete etwa 25 Jahe alte Täter wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zweimal beobachtet, einmal am Kindergarten im Mühlweg und einmal an der Kindertagesstätte in der Rascher Straße. Foto: Fotolia2018/11/Altdorf-Einbruch.jpg

ALTDORF – Einbruchsserie in Altdorf mit fünf Tatorten: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein Unbekannter Täter drei Kindergärten, das Wichernhaus und die Schuhhandlung Hommel in der Neumarkter Straße heimgesucht. Der Einbrecher richtete erheblichen Sachschaden an und erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld. Er wurde zweimal von Zeugen beobachtet. Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen.

Im Schuhgeschäft Hommel muss der Täter am Abend nach Ladenschluss, irgendwann zwischen 18 und 22 Uhr, zu Werke gegangen sein. Er beschädigte die Eingangstür massiv und stahl Münzgeld aus der Kasse sowie den Inhalt verschiedener Sammel-Dosen für Tierheim und Dritte Welt, die im Kassenbereich aufgestellt waren.

Alles durchwühlt

Offenbar aus Wut darüber, dass sich in der Kasse keine Scheine mehr befanden riss der Unbekannte sämtliche Schränke auf und durchwühlte die gesamte Ladeneinrichtung. Dabei stieß er auch auf ein Sparschwein der Mitarbeiterinnen, das diese über das Jahr hin mit Münzgeld füllen. Der Inhalt dürfte laut Ladeninhaber Alexander Hommel mindestens 350 Euro betragen haben, zur Beute hinzu kommen 250 Euro Münzgeld aus der Kasse und der Inhalt der Sammeldosen. Dazu kann Hommel aber keine Beträge nennen.
Neben dem Bargeld ließ der Einbrecher auch Dutzende von Ledergeldbörsen im Gesamtwert von rund 1000 Euro mitgehen, außerdem stapelweise Plastiktüten, die er unter anderem wohl für den Abtransport der Geldbeutel verwandte.

Im Mühlweg drang der Einbrecher in den dortigen Kindergarten ein und richtete dabei Sachschaden in Höhe von 2500 Euro an. Neben einem Laptop erbeutete der Täter hier eine geringe Menge Bargeld. Außerdem stahl der Unbekannte sämtliche Schokonikoläuse der Kinder. Der Mann wurde von einem Nachbarn beobachtet, als er mit einem Stein eine Scheibe am Gebäude einschlug.

In der Hagenhausener Straße richtete der Einbrecher am dortigen Kindergarten ebenfalls hohen Sachschaden an, als er in das Gebäude eindrang. Die Polizei spricht von mindestens 3000 Euro.

Lauter Schlag

Gegen fünf Uhr morgens wurden Anwohner in der Rascher Straße von einem lauten Schlag geweckt und sahen dann, wie sich der Einbrecher Zugang zum dortigen Kindergarten verschaffen wollte. Der Unbekannte wird von den Zeugen als etwa 25 Jahre alt und rund 1,75 Meter groß beschrieben. Der Täter ist schlank und trug zur Tatzeit eine hellgraue Jogginghose und eine dunkle Kapuzenjacke.
In der Professor-Franz-Becker-Straße brach der Täter ein Gartenhaus neben dem dortigen Kindergarten auf.
Hinweise nimmt die Altdorfer Polizei unter 09187/95000 entgegen.

N-Land Alex Blinten
Alex Blinten