Kreisklasse Ost

FC Altdorf gewinnt am Röthweiher

Der Unterferriedener Fabian Hirschmann (links) und der in der Innenverteidigung spielende Spielertrainer des FCA Stefan Wiechers (rechts) lieferten sich über die gesamte Spieldauer hinweg packende Zweikämpfe. | Foto: DV2017/08/svunterferriedenfcaltdorf.jpg

NÜRNBERGER LAND – Das Spiel der Woche in der Kreisklasse Ost machte seinem Namen alle Ehre. In einem spannenden und von beiden Seiten engagiert geführten Derby konnte der FC Altdorf am Sonntagnachmittag verdient drei Punkte aus Unterferrieden entführen. Das eigentlich für den dritten Spieltag angesetze Nachbarschaftsduell zwischen dem TSV Feucht und dem TSV Burgthann wurde auf den 26. Oktober verschoben.

Kreisklasse Ost Neumarkt/Jura: SV Unterferrieden – FC Altdorf 1:3 (0:0) – Der Gastgeber vom Röthweiher und die Wallensteinstädter lieferten sich ein offenes Match. Die erste Chance hatten die Gäste, Florian Auer schoss aus der Distanz allerdings knapp vorbei (9.). Die Blau-Weißen kamen das erste Mal nach 21 Minuten gefährlich in den Strafraum der Gäste. Alexander Haas konnte den Ball im Getümmel noch Richtung Altdorfer Kasten stochern, wurde jedoch vor der Linie von einem Altdorfer Verteidiger geklärt. Auf der anderen Seite konnte sich dann Dominik Hirschmann auszeichnen, als er gegen Onur Togrul stark parierte (27.). Vor der Pause hatten beide Teams noch jeweils eine Chance. Alexander Haas scheiterte nach guter Vorarbeit von Sven Weiß am gut parierenden Keeper Michael Wiesner (33.) und für die Altdorfer vergab Tobias Auer in aussichtsreicher Einschussposition (40.).

Aus der Kabine kamen die Hausherren zunächst etwas besser und erspielten sich einige Chance. Die beste hatte Fabian Hirschmann, der direkt nach Wiederanpfiff von Alexander Walther freigespielt wurde, der Altdorfer Schlussmann konnte jedoch mit dem Fuß parieren.

Dann legten die Gäste einen Doppelpack hin und gingen durch David Babescu und Peter Weiss mit 0:2 in Führung (65./70.). Kurz vor dem Ende zimmerte Alexander Haas die Kugel nach starker Ballmitnahme und Zuspiel von Stephan Grießemer an die Latte (88.) ehe Patrick Hereth den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte (89.). In der ersten Minute der Nachspielzeit machte Moritz Trappe dann den Deckel drauf und erzielte das erlösende 1:3 für Altdorf (91.).

N-Land Der Bote
Der Bote