A- und B-Klassen-Report

Burgthanner Machtdemonstration im Spitzenspiel

Er belebt das Burgthanner Angriffsspiel auf der linken Außenbahn: Sasa Bozic (hier beim Schuss) war mit zwei Vorlagen auch gegen Stöckelsberg einer der Aktivposten beim TSV. | Foto: Kaufmann2018/10/tsvburgthann_tsvstoeckelsberg.jpg

NÜRNBERGER LAND – Der 8. Spieltag in den heimischen A- und B-Klassen im Überblick:

A-Klasse Nord Ost: FV Wendelstein – FC Ezelsdorf II 4:2 (3:1) – Trotz der Tatsache, dass die Ezelsdorfer Reserve nach einem in der 15. Minute durch Christian Ruff verwandelten Elfer in Führung gehen konnten hatten sie in der Folge der Partie am Samstagnachmittag in Wendelstein wenig zu bestellen. Durch einen Doppelschlag von Fabian Wölfel (18./35.) und einem Tor von Bastian Nusko lagen die Wendelsteiner bis zur Pause mit 3:1 vorne. Bastian Eckersberger konnte zwar in der 54. Minute noch auf 3:2 verkürzen, doch Bastian Nusko erzielte mit seinem zweiten Treffer in diesem Match in der 79. Minute den 4:2 Endstand.

TSV Winkelhaid II – SG Litzlohe/Pilsach 2:1 (0:1) – Trotz 0:1-Rückstand nach 45 Minuten holte die Kreisliga-Reserve des TSV Winkelhaid den Heimdreier gegen den Absteiger SG Litzlohe/Pilsach. Die erste Chance des Spiels hatten die Hausherren, die jedoch Valentin Bachmeier vergab (3.). In der 9. Minute hatten die Gäste ihre erste Einschussmöglichkeit, die aber nicht verwertet werden konnte. Nach 18 gespielten Minuten bekam die SG einen Freistoß zugesprochen, der aus 20 Metern direkt ausgeführt wurde. TSV-Keeper Sebastian Sandner lenkte die Kugel an den Pfosten, Gäste-Spieler Florian Schmidt schaltete am schnellsten und drückte die Kugel zum 0:1 über die Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Pantelis Andörfer die Chance zum Ausgleich, doch sein Schuss wurde in letzter Sekunde geblockt. Nach dem Seitenwechsel ging ein Kopfball von Bachmeier nur ans Außennetz nach einer Freistoßflanke vom Strafraumeck. In der 59. Minuten belohnten sich die Gastgeber nun endlich für ihren Aufwand, als Julian Hübner eine Unsicherheit von SG-Keeper David Schmid nutzte und abstaubte (59.). Den 2:1-Siegtreffer markierte Andörfer, der die Kugel eiskalt vollstreckte, nach feinem Zuspiel von Sebastian Dambaur in der 74. Minute.

Ein Zweikampf im Mittelfeld zwischen dem Winkelhaider Okan Findik (links) und dem Litzloher Michael Härteis. | Foto: Vogt2018/10/tsvwinkelhaidII_sglitzlohe.jpg

TSV Burgthann – TSV Stöckelsberg 3:0 (1:0) – Das Match in Burgthann begann recht verhalten von beiden Seiten, eine erste Chance für Litzlohe durch Lukas Stenker ging vorbei, ebenso die für Felix Schönweiß in der 22. Minute. In der 33. Minute verfehlt David Tsiramua nach Zuspiel von Sasa Bozic knapp, Tobias Zitzmann setzt zwei Minuten später einen Freistoß am Tor vorbei. In der 36. Minute dann die Führung für Burgthann, ein weiter Diagonalball von Felix Schönweiß zu Sasa Bozic, dessen Abspiel verwertet David Tsiramua zum 1:0. Die zweite Hälfte beginnt mit einem Lattenknaller per Freistoß von Felix Schönweiß (48.), in der 63. Minute pariert der Litzloher Keeper vor dem frei vor ihm auftauchenden Sasa Bozic. Zwei Minuten später legt Sasa Bozic auf, Alexandru Balota erhöht per Kopf auf 2:0. Die Vorentscheidung dann in der 68. Minute, nach einem Freistoß von Tobias Zitzmann ist Christian Urdaneta mit dem Kopf zur Stelle und es heißt 3:0 für Burgthann. Zum Ende wurde es nach einer Rangelei etwas unübersichtlich, der Schiri sanktionierte mit Gelb und Rot.

FC Trautmannshofen – FSV Oberferrieden 3:4 (0:1) – Wie auch der bisherige Saisonverlauf war das Auswärtsspiel beim FC Trautmannshofen für den FSV Oberferrieden ein stetiges Auf und Ab. Nach langer Abtastphase hätte Christoph Sußner den FSV bereits zweimal in Führung bringen können, es dauert aber bis zur 40. Spielminute als er nach Vorlage von Sascha Karl das 0:1 erzielte. Mit dem Pausenpfiff verhinderte Florian Sußner den Ausgleich, als er im letzten Moment auf der Linie klären konnte. Nach dem Seitenwechsel hat der FSV das Spiel überwiegend den Gastgebern überlassen und verlagerte sich aufs Kontern. In der 62. Spielminute erhöhte Sascha Karl mit einem Schuss aus 25 Metern auf 0:2. Thomas Käsewieter verkürzte in der 75. Spielminute auf 1:2. Dies war der Auftakt für eine turbulente Schlussphase. Nach Flanke von Marco Wagner konnte Spielertrainer Fabian Göhring in der 79. Spielminute den alten Abstand wiederherstellen und traf zum 1:3. Erneut verkürzte Thomas Käsewieter in der 84. Spielminute zum 2:3. In der 89. Spielminute nahm Marco Wagner einen Steilpass von Kapitän Andreas Mederer auf und erzielte das 2:4. Die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten nur eine Minute später durch Benedikt Mühlbauer auf 3:4. Für mehr reicht es dann aber nicht mehr und somit fuhr der FSV einen verdienten Auswärtssieg ein.

B-Klasse Ost flex: SV Unterferrieden II – FSV Berngau III 3:1 (0:1) – Die zweite Mannschaft, die wie die erste im Trauerflor auflief, hatte den Tabellenletzten aus Berngau zu Gast. In der ersten Hälfte waren die Gäste jedoch spielbestimmend und gingen auch verdient in der neunten Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit war der SVU dann wesentlich konzentrierter und versuchte durch Kombinationsfußball zum Erfolg zu kommen. Unterferrieden ging nach einem Doppelschlag in Führung. Nach 61 Minuten der verdiente Ausgleichstreffer durch Tobias Kalb. Nur drei Minuten später erzielte der eingewechselte Robin Leupold die Führung für die Heimelf. Kurz vor dem Ende sorgte Benjamin Silberhorn aus leicht abseitsverdächtiger Position für den 3:1 Endstand. Der SVU festigt damit den vierten Tabellenpatz und kann am Mittwoch beim TSV Pyrbaum, die Punktgleich auf Platz drei rangieren, auf Platz 2 springen.

TSV Pyrbaum II – TSV 04 Feucht II 1:2 (0:1) – Im Duell der beiden Kreisklassen-Vertretungen behielt die Truppe um Coach Christian Birner mit 1:2 die Oberhand. Ertigen Bajraktari ließ seine Farben in der 44. Minute das erste Mal jubeln. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang Pyrbaum Maximilian Müller der 1:1-Ausgleich (48.). Tayfun Semerci markierte in der 66. Minuten den Siegtreffer zum 1:2 für die 04er.

DJK Berg II – FC Altdorf II 9er 6:1 (2:0) – In der ersten Halbzeit boten beide Mannschaften ein gutes B-Klassenspiel mit viel Einsatz. Nachdem die Gastgeber in der 20. Minute in Führung gegangen waren, drängten die Altdorfer auf den Ausgleich. Nach einer halben Stunde köpfte Burak Hisarkaya nach einem Eckball an die Querlatte des Berger Tores. Zwei Minuten später setzte FC-Stürmer Mohamad Tarabuulsi einen Kopfball freistehend neben das Tor. Die Berger machten es besser und erzielten kurz vor der Pause das 2:0. In der 50. Spiel Minute fiel die Vorentscheidung. FC-Torhüter Leon Bergmann, der auch sonst eine starke Partie lieferte, konnte zwar einen Foulelfmeter abwehren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Ab diesem Zeitpunkt waren die Gastgeber klar die spielbestimmende Mannschaft und schossen noch drei weitere Tore. Für den FCA erzielte Mohamad Tarabuulsi in der 86. Minute den verdienten Ehrentreffer.

B-Klasse Nord Ost flex: TSV Burgthann II 9er – DJK Göggelsbuch II 3:0 (1:0) – Nach einer längeren Pause bedingt aus Spielabsage und Verlegung, durfte auch die Reserve des TSV Burgthann endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Die fast drei wöchige Pause merkte man den Hausherren eigentlich gar nicht an. Von Beginn an hatten die Schwarz-Gelben den Gegner gut unter Kontrolle. Auch wurden ein paar Torchancen herausgespielt, welche jedoch unsauber abgeschlossen wurden, oder aber vom Keeper der Göggelsbucher vereitelt werden konnte. Die Gäste stellten sich in der ersten Hälfte nur zweimal beim Keeper der Burgthanner vor, diese Chancen konnten jedoch gekonnt vom Burgthanner Keeper entschärft werden. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Maximilian Heckel vom Burgthanner Oldie Jürgen Nähr auf den Weg Richtung gegnerisches Tor geschickt, er ließ sich diese Chance nicht nehmen und überlupfte den Torwart zur 1:0-Pausenführung. Nach der Pause kontrollierte Burgthann das Spiel und konnte selten in Bedrängnis gebracht werden. In der 65 Minute konnten die Hausherren ihre gute Leistung mit dem 2:0 belohnen. Rainer Hager schickte auf der rechten Außenbahn Marcel Dietz auf die Reise, der im 16er in die Mitte ablegte, wo Patrick Müller genau richtig stand und den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Den Schlusspunkt setze Maximilian Heckel mit einem schönen Solo zum 3:0 (75.).

SV Heuberg – FSV Oberferrieden II 9er 5:1 (4:0) – Auf Grund des in Ezelsdorf stattfindenden Tag der Regionen musste der FSV Oberferrieden mit dem letzten Aufgebot bei der ersten Mannschaft des SV Heuberg antreten. Die Gastgeber dominierten den ersten Spielabschnitt und schraubten das Ergebnis folgerichtig bis zur Halbzeit auf 4:0 hoch. Die Tore erzielten Lukas Walter (9.), Markus Filip (20.), Steffen Hannich (25.) und Lukas Walter (34.). Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Tugrul Özel auf 5:0. Im Anschluss fanden die Gäste besser ins Spiel und kamen zu mehreren Torchancen, welche jedoch teilweise fahrlässig vergeben wurden. In der 65. Spielminute nutze Martin Krämer eine dieser Chancen zum 5:1 Ehrentreffer. Mehr sollte aber nicht passieren, so dass dies auch den Endstand bedeutete.

N-Land Der Bote
Der Bote