A-Klasse 5

Souveräner Sieg im „Kirwaspiel“

Maximilian Grötsch von der SG Alfeld/Förrenbach (rot-schwarz) wird zu spät von den Röthenbachern angegriffen und markiert kurz vor der Pause das 3:0. | Foto: J. Ruppert2017/10/8464883.jpg

PEGNITZGRUND – Die SpVgg Diepersdorf II ist nicht zu stoppen. Der Erste der Fußball-A-Klasse 5 schickte Hinterbänkler SV Vorra mit 8:2 nach Hause. Schwerer tat sich Verfolger FC Pegnitz beim 4:3 in Hüttenbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Hersbruck II und Glückauf Auerbach fiel ebenso ins Wasser wie die Partie der Neuhauser Reserve gegen Happurg. In Kirchweihlaune präsentierte sich die SG Alfeld/Förrenbach, die in Förrenbach den FC Röthenbach II 5:0 besiegte. Ein 4:0 verbuchte Plech im Match mit Henfenfeld II/Engelthal. Die SG Oberes Pegnitztal II kassierte im Vergleich der zweiten Teams mit Ottensoos ein 2:6. Reichenschwand legte im ersten Abschnitt den Grundstein für das 3:3 über den SV Altensittenbach.

SV Plech – Henf. II/ Engelth. 4:0
Wie ein dem schlechten Wetter entsprechender müder A-Klassen-Kick ließ sich die erste Halbzeit bei gleichmäßig verteilten Torchancen an. Die feurige Pausenansprache ihres Spielertrainers Bernhard Kelch zeigte bei den Platzherren Wirkung. Zwar verschoss Maximilian Schönleben zunächst einen Elfmeter, doch schon kurz danach umspielte Kelch Gästekeeper Denny Meierhöfer und netzte aus 20 Meter Entfernung zum 1:0 ein. Das nächste Tor ließ bis kurz vor Spielende auf sich warten. Philipp Krätschmer bereitete für Maximilian Strobl perfekt vor, und dieser musste, allein vor dem Kasten, den Ball nur noch über die Linie drücken. Ein Freistoß bot Kelch die Gelegenheit zum 3:0. Der letzte Treffer von Strobl entstand aus einem Gewühl im Sechzehner.
Tore: 1:0 Kelch (68.), 2:0 Strobl (83.), 3:0 Kelch (86.), 4:0 Strobl (88.); SR: Stark (SV Poxdorf).

Reichenschw. II – Altensittenb. 3:2
Florian Albert brachte die Gastgeber bereits in der 17. Minute in Führung, Matthias Bauer legte eine Viertelstunde später zum 2:0 nach. Erst jetzt begehrten die Gäste auf und zeigten mehr Dynamik – das wurde mit dem Anschlusstreffer von Jochen Raum kurz vor der Halbzeit belohnt. Die Freude währte nicht lange, denn Reichenschwands Mohammed Fawzi Salman legte sofort zum 3:1 nach, so dass die Platzherren mit zwei Toren Vorsprung in die Pause gingen. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte SVA-Spielertrainer Stefan Raum sein Team wieder heran, zum Ausgleich reichte es für die Gäste aber trotz aller Bemühungen nicht mehr.
Tore: 1:0 Albert (17.), 2:0 Bauer (34.), 2:1 J. Raum (44.), 3:1 Salman (45.), 3:2 S. Raum (52.); SR: Jakesch (FC Schlicht).

Ob. Pegnitztal II – Ottensoos II 2:6
Die erste Chance hatten die Gäste schon nach drei Minuten: SG-Torhüter Thomas Huber wehrte einen Schuss von Florian Schuhmann vor die Füße von Lukas Heinlein ab, doch der traf nur den Pfosten. Wenig später drehte FCO-Keeper Christoph Hofer einen Ball von Patrick Wolf um den Pfosten. Nach zehn Minuten setzte sich Fabian Zagel auf der linken Außenbahn durch, seine Flanke nutzte Heinlein zum 0:1. Nachdem er kurz vorher frei stehend übers Tor geschossen hatte, gelang Aziz Sonkaya in der 27. Minute aus. Ottensoos antwortete mit einem Doppelschlag in der 35. und 36. Minute: Zunächst fälschte Nico Döhring einen Schuss von Zagel unglücklich ins eigene Netz ab, dann verwertete Zagel einen präzisen Pass von Felix Falkner. Auch nach der Pause setzte beide Seiten auf die Offensive und erarbeiteten sich gute Chancen. In der 58. Minute trat Dominik Umbeer einen Freistoß, den Zagel zum 1:4 verwertete, Heinlein erhöhte wenig später nach Zuspiel von Cedric Riedel auf 1:5. Riedel, der in manchen Situationen etwas unglücklich wirkte, beendete nach 86 Minuten seine Torflaute. In der Schlussminute verkürzte Felix Geyer mit einem Kopfball nach einer Ecke auf 2:6.
Tore: 0:1 Heinlein (10.), 1:1 Sonkaya (28.), 1:2 Döhring (35., ET), 1:3, 1:4 Zagel (36., 58.), 1:5 Heinlein (65.), 1:6 Riedel (86.), 2:6 Geyer (90.); SR: Eymold (FC Schnaittach).

Diepersdorf II – SV Vorra 8:2
Die Heimelf machte von Beginn an klar, wer das Spiel gewinnen würde. Bereits nach acht Minuten ließ Vorras Torhüter Radu Musan einen Freistoß von Frank Fahsl abprallen und Sebastian Stengel hatte keine Mühe, zur Führung einzuschieben. In den nächsten 22 Minuten erhöhten Christian Müller, Michael Teuber und Michael Deinzer auf 4:0. Noch vor der Pause verkürzte Nico Lehnerer auf 1:4, als er SpVgg-Torhüter Christian Fertl tunnelte (36.). Die nach einer Verletzung von Sandro Benisch in Unterzahl agierenden Gäste konnten auch in der zweiten Hälfte nicht viel entgegensetzen. So legten Fahls und Amir Aryan Nejad innerhalb einer Viertelstunde zum 7:1 nach. Lehnerer verkürzte für Vorra mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 7:2. Kurz vor Schluss sorgte Diepersdorfs Spielertrainer Fahsl für den Endstand.
Tore: 1:0 Stengel (8.), 2:0 Müller (12.), 3:0 Teuber (17.), 4:0 Deinzer (30.), 4:1 Lehnerer (36.), 5:1 Fahsl (50.), 6:1, 7:1 Nejad (55., 65.), 7:2 Lehnerer (87.), 8:2 Fahsl (89.); SR: Sachs (SV Schwaig).

Alfeld/Förr. – FC Röthenb. II 5:0
Einen ungefährdeten 5:0-Sieg feierte die SG Alfeld/Förrenbach im Kirwaspiel gegen die Reserve des FC Röthenbach. Jan Ammon und Patrick Jorde brachten die Hausherren schnell auf die Siegerstraße, Kapitän Maximilian Grötsch ließ noch vor dem Pausenpfiff das 3:0 folgen. Auch nach dem Wechsel gab die SG den Ton an, und Matthis Kohl erhöhte in der Schlussphase mit einem Doppelpack gegen die da nur noch zu zehnt auf dem Platz stehenden Gäste zum Endstand.
Tore: 1:0 Ammon (6.), 2:0 Jorde (11.)., 3:0 Grötsch (42.), 4:0, 5:0 Kohl (75., 82.); bes. Vork.: gelb-rote Kart für Mehringer (FCR II, 63.); SR: M. Sapkaya (SV Hohenstadt).

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert